„Halloween“ – Folgender Charakter überlebte für mögliche Fortsetzung

Verfasst von Sincityslicker am 13.11.2018 um 14:33

 

Seit wenigen Wochen läuft „Halloween“ äußerst erfolgreich in den Kinos und mittlerweile werden auch schon Gerüchte nach einer Fortsetzung laut. Hierfür hat man folgende Figur im Film absichtlich verschont. Aus Spoilergründen sollten alle, die „Halloween“ noch nicht gesehen haben, jetzt mit dem Lesen aufhören.

Hierbei handelt es sich um Cameron, den Freund von Lauries Enkelin Allyson. Wie sich im Verlauf des Films herausstellt, betrügt Cameron seine Freundin und kassiert daraufhin von ihr einen Tritt in den Hintern. Jetzt sollte der geneigte Horrorfan natürlich denken, dass dieser arme traurige Junge von seinem Herzschmerz durch das Messer des Killers erlöst wird. Dazu kommt es allerdings nicht, Cameron kommt ungeschoren davon und trifft im Film nicht auf Michael Myers. 
Wie Regisseur David Gordon Green jetzt gegenüber den Kollegen von Collider verrät, handelte es sich hierbei um eine bewusste Entscheidung. Man habe zwar noch einige Szenen mehr gedreht, dennoch wolle man schauen was man später noch nutzen kann. 

Auf Details ging Green natürlich nicht ein, aber wie im Film kurz erwähnt wurde ist Cameron der Sohn von Lonny, eben jenem kleinen Jungen der im Original „Halloween“ von 1976 von Dr. Loomis vom Myers Haus vertrieben wurde. 
Es bleibt abzuwarten, ob und wie der Stoff in einer möglichen Fortsetzung Verwendung findet. 

Freut ihr euch immer über Cameos und Querverweise zu Klassikern oder Vorgängern? Fällt euch ein explizites Beispiel ein? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar.