Nahaufnahme: So sieht das Infinity-Mediabook zu "Martyrs" (2015) im Live- und Unboxing-Video aus

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 04.11.2018 um 14:42

 

Frankreich, Anfang der 70er Jahre, ein verlassenes Industriegelände. Keine Menschenseele ist zu sehen, als sich die zehnjährige Julie schreiend und blutend durch die staubigen Straßen schleppt, dem Wahnsinn nahe, auf der Flucht vor unbekannten Peinigern. Als sie endlich aufgefunden wird, weist ihr geschundener Körper die Merkmale monatelanger Entbehrungen auf, aber keinerlei Anzeichen sexueller Gewalt. Das Mädchen wird in ein Krankenhaus eingewiesen. Täter und Motiv bleiben im Dunkeln. 15 Jahre später klingelt es an der Tür einer vierköpfigen Familie. Als der Herr des Hauses öffnet, sieht er sich Julie gegenüber - und dem todbringenden Lauf eines Jagdgewehrs.

 

Kaum ein Film erregte die empfindlichen Gemüter derart wie Pascal Laugiers 2008 gedrehter Horror-Schocker "Martyrs". Ein Meisterwerk - intensiv, roh, verstörend und brutal - aber auch irgendwie intelligent, wenn man sich denn mal den raffinierten Story-Bogen vor Augen führt. Weniger gut fanden naturgemäß die deutschen Zensoren den Film, bei der FSK war "Martyrs" in der ungeschnittenen Fassung chancenlos. So konnte die uncut-Fassung auf Blu-ray auch nur über Österreich bezogen werden, unter anderem im Mediabook aus dem Hause NSM. Dieses ist natürlich längst vergriffen und nur noch zu Mondpreisen zu bekommen - für Sammler, die damals leer ausgingen umso schöner also, dass vor kurzem eine Neuauflage von "Martyrs" veröffenlicht wurde. Infintiy Pictures legt dafür erneut eine limitierte Mediabook-Reihe auf, bei welchem Euch vier verschiedene Cover-Motive zur Auswahl stehen. Dabei wurde auch gleich das sieben Jahre später entstandene US-Remake von "Martyrs" von Kevin und Michael Goetz im Mediabook aufgelegt - und das erstmals uncut. Beide Varianten können aktuell noch bei Pretz-Media bestellt werden!

 

Wir haben uns das Mediabook von "Marytrs" (Remake 2015) mit dem Cover D einmal genauer angesehen. Auf unserem YouTube-Channel 'Inside' beleuchten wir in einem kurzen, rund zweiminütigen, Video das gute Stück detailliert von allen Ecken und Enden - und zwar völlig neutral ohne Kommentar und Bewertung, sodass sich am Schluss jeder ein eigenes Bild davon machen kann.

 

 

 

Sich der Sache wesentlich gewissenhafter annehmen tut 'Vorhees82', der das "Martyrs"-Mediabook mit dem Ramake in einem seiner berühmt-berüchtigten Unboxing-Videos auf Herz und Nieren getestet hat. Vorhees' Urteil könnt Ihr ebenfalls auf YouTube sehen (siehe nachfolgendes Video), beachtet dabei aber bitte, dass der Autor ausschließlich seine eigene persönliche Meinung vom fertigen Produkt wiedergibt und dabei in keinster Weise in Verbindung mit DVD-Forum.at steht.

 

 

 

 

 

Bestellen bei Pretz-Media: