Das wäre Arnolds Cameo-Auftritt in "Predator: Upgrade" gewesen

Verfasst von Waldemar Witt am 21.09.2018 um 18:22

 

"Predator: Upgrade" fand nun seit ca. einer Woche den Weg in unsere Kinos - und polarisiert weiter enorm die Fangemeinde.

 

Mit so vielen neuen Gesichtern, die nun im aktuellen Film zur Reihe dazugestoßen sind, sollte sich jedoch ursprünglich auch Arnold Schwarzenegger aus dem ersten "Predator"-Film in einem Cameo-Auftritt dazugesellen, welchen Arnold jedoch direkt ablehnte.

 

Die Ablehnung Arnolds hatte derweil zur Folge, dass das Ende des Films Berichten zufolge gänzlich umgeschrieben werden musste.

 

Doch was für ein Ende hätte Arnolds Auftritt dem Film beschert?

 

 

---!!!!SPOILER WARNUNG!!! ES FOLGEN SPOILER ZUM ENDE VON "PREDATOR: UPGRADE"!!!!---

 

 

 

 

Zuschauer des Films haben mit dem offiziellen Ende des Films bereits einen Vorgeschmack darauf bekommen, in welche Richtung "Predator: Upgrade" versucht, die gesamte Reihe und mögliche Fortsetzungen zu rücken.

 

So zeigte uns das offizielle Ende des Films, dass der geflüchtete "Rebellen-Predator" der Menschheit einen (Iron Man-ähnlichen) "Predator Killer"-Anzug hinterließ, damit sich die Menschheit mit dem Anzug vor der anbahnenden Invasion der Predators verteidigen kann. 

 

Mit den Worten "Das ist mein neuer Anzug. Ich finde der hat genau meine Größe", deutete Protagonist Quinn (Boyd Holbrook) zudem an, dass eine Fortsetzung wohl einen direkten Kampf der Helden im Predator-Killer-Anzug gegen die eintreffenden Predators als Fokus hätte.
Gemäß der verbreitet sehr negativen Reaktionen von Fans auf dieses Ende des Films, bleibt jedoch fraglich, ob die Fangemeinde eine solche Fortsetzung überhaupt sehen will.

 

Dank eines bereits vor einiger Zeit geleakten Drehbuchs von "Predator: Upgrade", wissen wir nun jedoch auch, was für ein gänzlich anderes Ende wir erhalten hätten, wenn Arnold Schwarzenegger für den geplanten Cameo-Auftritt zugesagt hätte.

 

Gemäß dem ursprünglichen Drehbuch wäre direkt nach dem finalen Kampf zwischen Quinn (Boyd Holbrook), Casey (Olivia Munn), Rory (Jacob Tremblay) und dem großen Upgrade-Predator plötzlich ein Militär-Helikopter unmittelbar neben ihnen gelandet. Aus diesem wäre überaschenderweise niemand anderes als Major Dutch Schaefer (Arnold Schwarzenegger) ausgestiegen. Dieser hätte die Protagonisten daraufhin aufgefordert, mit ihm zu kommen. Als nun der kleine Junge Rory fragt "Ehm...ich auch?" hätte Dutch lächelnd darauf geantwortet "Ganz besonders du." - Daraufhin hätte der Abspann begonnen.

 

Das ursprüngliche Ende des Films hätte Schwarzenegger entsprechend tatsächlich nur eine winzige Rolle im Film verliehen. Dennoch hätte dieses abrupte Cameo-Ende jedoch sicherlich weniger aufgebrachte Reaktionen von Fans hervorgerufen als das offizielle "Iron-Man-Predator-Killer-Anzug-Ende", welches weitreichend als Tiefpunkt des Films bezeichnet wird.
In welche Richtung eine mögliche Fortsetzung mit dem ursprünglichen "Arnold-Ende" des Films gegangen wäre, wäre wohl ebenfalls offener gewesen.

 

"Predator Upgrade" ist derzeit in unseren Kinos zu sehen, wobei sich der finanzielle als auch kritische Erfolg des Films derzeit sehr in Grenzen halten.