„Predator Upgrade“ legt fast Bruchlandung in den US-Kinos hin

Verfasst von Kamurocho-Ryu am 17.09.2018 um 08:38

 

Der inzwischen vierte Teil der Saga um das Rasta-Alien „Predator“ startete diese Woche in den USA.
Nach Arnold Schwarzenegger, Danny Glover und Adrian Brody kämpft nun Boyd Holbrook gegen die Bestie. Unter der Leitung von „Iron Man 3“-Regisseur Shane Black entstand nun also „Predator Upgrade“

Nachdem der Film schon im Vorfeld für nicht gerade positive Schlagzeilen sorgte, in denen Shane Black den Schauspieler Steven Wilder Striegel anheuerte, welcher in Sexualdelikten bereits auffällig geworden ist, ohne der Crew etwas zu davon zu sagen. 
Später entschuldigte sich Black und schnitt Striegels Part aus dem Film.

Die Bewertungen für den Film sind alles andere als euphorisch und 34% auf Rotten Tomatoes sind auch nicht gerade positiv.
Nun also spielte der Film 25 Millionen Dollar ein. Was hinter den, ohnehin schon vorsichtigen, Erwartungen von 32 Millionen Dollar zurückbleibt, denn der Film kostete 88 Millionen Dollar.

Bei uns läuft der Film seit 13.September im Kino. Habt Ihr ihn schon gesehen? Was haltet Ihr von der Alien-Hatz? Ab in die Kommentare damit!