"Verschwörung" - Fede Alvarez begründet neue Besetzung des Millenium-Films

Verfasst von Waldemar Witt am 11.08.2018 um 17:40

 

Während Regisseur David Fincher nicht mehr für Sonys anstehende Adaption des Millenium-Films "Verschwörung" im Regiestuhl Platz nimmt - sondern Fede Alvarez - fragen sich dennoch viele Fans der Krimi-Romanreihe, weshalb nicht zumindest der alte Cast, geführt von Rooney Mara und Daniel Craig, beibehalten wurde.

 

Nun äußerte sich Regisseur Alvarez gegenüber Entertainment Weekly zu der Entscheidung die gesamten Rollen des Films auch nach der erfolgreichen Fincher-Adaption von "Verblendung" neu zu besetzen:

 

"Es gab diesbezüglich viel Diskussion...zwar nicht zwingend wegen mir, aber beim Studio, darüber, ob man wirklich diesen Weg einschlagen sollte oder nicht. Schlussendlich glaube ich, war ich es, der reinkam und sagte, dass ich gerne meinen eigenen Cast bzw. Besetzung für den Film hätte. Als Regisseur mochte ich den Gedanken nicht, dass ich die Besetzung eines anderen Regisseurs nehme. So sehr ich auch Fincher als Filmemacher schätze, glaube ich dass Rooney Mara Finchers Lisbeth war...und ich wollte meine eigene Lisbeth finden."

 

Ob Alvarez's Adaption schlussendlich mit Finchers mithalten kann, finden wir heraus, wenn "Verschwörung" am 29. November in unsere Kinos kommt.