"Star Trek 4" ohne Chris Pine und Chris Hemsworth?

Verfasst von Waldemar Witt am 11.08.2018 um 17:27

 

Während "Star Trek: Discovery" und die anstehende weitere "Star Trek"-Serie mit Patrick Stewart gute Fortschritte machen, ist weiterhin fraglich wie es um den geplanten Kinofilm bzw. "Star Trek 4" steht.

 

Nun berichtet The Hollywood Reporter, dass die Pläne für den 4. Film in der aktuellen "Star Trek"-Filmreihe sich evtl. mit großen notwendigen "Umstrukturierungen" in der Besetzung außeinandersetzen müssen.

 

So sollen sowohl Schauspieler Chris Pine und Chris Hemsworth aufgrund von zu hohen geforderten Gagen für Studio Paramount für "Star Trek 4" evtl. nicht mehr in Frage kommen.

 

Während ein Verzicht auf Hemsworths Rolle im Film wohl noch eher vertretbar ist, wäre jedoch vor allem ein Entfall von Chris Pine in der Hauptrolle als James T. Kirk wohl ein größeres Problem, welches Paramount lösen müsste. Ob erneute Gagen-Verhandlungen diese Probleme lösen werden, bleibt abzuwarten.

 

Aufgrund der eher zurückhaltenden Einnahmen des letzten Films, "Star Trek Beyond", soll Paramount nun wohl mit einem kleineren Budget für den 4. Film arbeiten wollen. Die hohen Gagen-Forderungen der beiden Schauspieler stellen dabei jedoch natürlich nun ein Problem für das Studio dar.

 

Ob der Plan, den Charakter von James Kirk (Pine) im 4. Film durch einen Zeitreise-Plot erneut mit seinem verstorbenen Vater (Hemsworth) zu vereinen nun beibehalten werden kann, ist also ebenfalls fraglich.

 

Einen konkreten Kinostart-Termin besitzt "Star Trek 4" noch nicht.