„The Meg“ – Hai-Horror sollte ursprünglich viel blutiger werden

Verfasst von Sincityslicker am 08.08.2018 um 12:36

 

Gespannt warten Fans auf den morgigen Donnerstag, dann läuft endlich das Hai-light des Sommers, „The MEG“ in den deutschen Kinos an. Umso größer war die Enttäuschung bei manchen Fans als bekannt wurde, dass der Megalodon mit einer harmlosen FSK 12 Freigabe auf die Kinos losgelassen wird. Wäre es nach Regisseur Jon Turteltaub gegangen, hätten wir im Kino auch mehr blutige Action zu sehen bekommen:

„Ich bin enttäuscht, dass unser Film nicht blutiger und erschreckender ist. Meine Frau freut sich, schließlich kann sie den Film jetzt problemlos mit unseren Kindern im Kino ansehen. Viele blutige und verstörende Tode konnten wir im Film gar nicht umsetzen, die Schere hat bei viel gutem Material zugeschlagen.“

Aufgrund der hohen Produktionskosten des Films wollte man auf Nummer sicher gehen und das Rating so gering wie möglich halten um eine größere Zielgruppe zu erreichen. Bleibt zu hoffen, dass es die blutigen Szenen zumindest in die Heimkinofassung schaffen.

Was haltet ihr von der Verwässerung von Filmen zugunsten eines größeren Publikums? Könnt ihr die Entscheidung nachvollziehen oder wünscht ihr euch mehr Filme für Erwachsene? Schreibt es uns in die Kommentare.

Bestellen bei Amazon.de