"Ant-Man 3" - Fortsetzung steht aktuell in Frage

Verfasst von Waldemar Witt am 06.07.2018 um 18:00

 

So überraschend der Erfolg des ersten "Ant-Man"-Films war, so polarisierend ist die Fortsetzung "Ant-Man & The Wasp".

 

Und während die Erfolgsformel von Marvel Studios so ziemlich bei jedem ihrer diversen Superhelden-Franchises unzählige Fortsetzungen zu garantieren scheint, scheint ein "Ant-Man 3" jedoch aktuell in Frage zu stehen.

 

So äußerten Darsteller Paul Rudd und Evangeline Lilly kürzlich, dass sie sich nicht sicher sind, ob es ein "Ant-Man 3" geben wird.

 

Dazu äußerte Paul Rudd zu Screen Rant:

 

"Ich weiß es nicht. Ich hatte ein paar Einfälle dazu...Aber es ist so, dass ich nichtmal weiß, ob man was mit meinen Ideen anstellen wird. Ich weiß es wirklich nicht. Marvel ist sehr gut darin, ihre Karten nicht offen zu spielen sondern sie für sich zu behalten - nicht nur im Bezug zur Öffentlichkeit [sondern auch zu uns]."

 

Derweil scheint Co-Star Evangeline Lilly ein "Ant-Man 3" stark vom Erfolg von "Ant-Man and the Wasp" abhängig zu sehen:

 

"Zurzeit ist die Situation so, dass wir genug Leute mit dem aktuellen Film ins Kino kriegen müssen, um einen weiteren zu bekommen. Von daher denke ich, dass wenn genug Leute losgehen und sich den Film ansehen, dann werden wir wohl auch einen weiteren bekommen. Ich hoffe, dass wir einen weiteren drehen, denn ich würde es echt gerne nochmal tun - aber ich weiß es derzeit wirklich nicht."

 

Derweil erhält "Ant-Man & the Wasp" von Kritikern weitreichend positive Wertungen. Diese bezeichnen den Film zwar als gutes Popcorn-Kino, doch unterstreichen oftmals ebenso, dass der Film als Fortsetzung sehr belanglos wirkt und im Vergleich zum ersten "Ant-Man"-Film schlechter abschneidet.

 

Überzeugen können wir uns davon, wenn der Film am 12. Juli in unsere Kinos kommt.