Darum gab es bei der Nintendo Direct kein „Metroid 4“ und kein „Pokémon 2019“ zu sehen

Verfasst von Sincityslicker am 13.06.2018 um 12:56

 

Gestern fand im Rahmen der E3 in L.A. die langersehnte Nintendo Direct statt. In der halbstündigen Präsentation ging es fast ausschließlich um das im Dezember erscheinende „Super Mario Smash Bros. Ultimate“. Einige Fans zeigten sich enttäuscht über die Tatsache, dass andere AAA Titel wie „Metroid 4“ und das für 2019 angekündigte „Pokémon RPG“ durch Abwesenheit glänzten. Im Interview mit IGN gab der Marketing Manager Bill Trinen jetzt den Grund hierfür bekannt:

„Natürlich hätten wir andere Titel auf der E3 einbringen können. Hierbei handelt es sich aber um Spiele, die noch ein wenig weiter entfernt sind. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, den Fokus auf den Zeitraum bis Anfang 2019 zu legen. Wir wollten Spiele zeigen die auch vorzeigbar sind.“

Geht man nach dieser Aussage, wird es wohl noch eine ganze Weile dauern bis wir endlich in den Genuss von „Metroid 4“, „Pokémon RPG“ und dem neuen „Yoshi“ kommen.

Was habt ihr bei der Nintendo Direct vermisst? Schreibt es uns in die Kommentare.