„The House That Jack Built“ – Trailer und Eklat bei den Filmfestspielen in Cannes

Verfasst von Sincityslicker am 17.05.2018 um 13:54

 

Der dänische Regisseur Lars von Trier ist ja bereits für seine provokativen Werke berüchtigt. Sein neuester Film, „The House That Jack Built“ sorgte jetzt jedoch bei den Filmfestspielen in Cannes für einen handfesten Skandal

Bereits vor der Uraufführung des Films wurden Karten ausgegeben, auf denen ausdrücklich vor der schonungslosen Brutalität des Films gewarnt wurde. Gebracht hat es Nichts, während der Film lief verließen über 100 Zuschauer angewidert und schockiert den Saal. Die größte Kritik galt der schonungslosen und expliziten Gewalt gegenüber Frauen, Kindern und Tieren. Am Ende des Films gab es jedoch von zahlreichen verbliebenen Zuschauern stehende Ovationen für von Triers neuestes Werk. 

„The House That Jack Built“ mit Matt Dillon, Bruno Ganz und Uma Thurman läuft am 29. November in den dänischen Kinos an. Einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht, dafür aber einen Trailer den ihr euch am Ende der News ansehen könnt.