Quentin Tarantinos "Reservoir Dogs" im limitierten Mediabook zum Top-Preis bei Amazon

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 12.04.2018 um 13:53

 

 

Sie nennen sich Mr. White (Harvey Keitel), Mr. Orange (Tim Roth), Mr. Pink (Steve Buscemi), Mr. Blonde (Michael Madsen), Mr. Blue (Edward Bunker) und Mr. Brown (Quentin Tarantino): Sechs Gangster, die sich nur unter ihren Code-Namen kennen, treffen sich zum ganz großen Coup in Los Angeles. Gemeinsam sollen sie einen prallgefüllten Juwelierladen ausnehmen, aber der scheinbar perfekte Plan läuft schief. Mitten im Überfall tauchen urplötzlich die Cops auf und eröffnen sofort das Feuer auf die Juwelendiebe. Einer der Gangster stirbt an Ort und Stelle, ein weiterer - Mr. Orange - wird schwer verwundet. Nach heftigem Gefecht schaffen die Überlebenden es, sich in eine verlassene Lagerhalle, dem nach dem Überfall vereinbarten Treffpunkt, zu flüchten. Hier wird den Jungs blitzschnell klar, dass einer von ihnen ein Spitzel sein muss, der ihren Plan an die Polizei verraten hat. Aber wer von ihnen ist der Verräter? Es beginnt ein nervenzerfetzendes Psychoduell auf Leben und Tod...

 

Mit dem knallharten Thriller "Reservoir Dogs" gab Oscar-Preisträger Quentin Tarantino 1992 sein eindrucksvolles Regiedebüt. Unter Genre-Kennern entwickelte sich der packende Psychotrip schnell zum absoluten Kult. Das liegt nicht nur an der ausgeklügelten Story voller überraschender Wendungen und gespickt mit reichlich schwarzem Humor, sondern vor allem an den grandiosen Darstellern. Superstar Harvey Keitel ('Bad Lieutenant') versucht als Mr. White auch im größten Chaos noch die Ruhe und den Überblick zu bewahren. Independent-Film-Ikone Steve Buscemi ('Fargo') bringt dafür als hysterischer Mr. Pink reichlich Panik in die Gangstertruppe und der britische Charakterdarsteller Tim Roth ('Four Rooms') stirbt als Mr. Orange wohl einen der langsamsten und qualvollsten Tode der Filmgeschichte. Übrigens befand sich ein Sanitäter am Set, der im Blick hatte, dass Mr. Orange alias Tim Roth nur so viel Blut verlor, wie es für jemanden mit seinen Schussverletzungen wahrscheinlich wäre.

 

"Reservoir Dogs" wurde von Universum Film auch in einem limitierten Mediabook aufgelegt, welches neben dem 8seitigen Booklet Extras in Hülle und Fülle bietet: Audiokommentar von Quentin Tarantino, Lawrence Bender und weiteren Cast & Crew Mitgliedern; Audiokommentare von Filmkritikern; Einleitung von Quentin Tarantino; Geschnittene und alternative Szenen; 10 Jahre später; Die Klasse von '92: Featurette und Interviews; Das Netz des Film Noir; Einflüsse und Anerkennung; Probeaufnahmen: Sundance Institute's Lab Tape; K-Billy Radio Show und DynamicHD Live.  Bei Amazon.de könnt Ihr das 2-Disc-Mediabook von "Reservoir Dogs" aktuell für nur 9,37 EUR erwerben. 

 

Bestellen bei Amazon.de: