„Ghost Rider“ – Nicolas Cage wünscht sich Reboot mit R-Rating

Verfasst von Sincityslicker am 04.04.2018 um 09:54

 

Nicolas Cage war 2007 und 2012 in der Rolle des brennenden Schädel-Bikers „Ghost Rider“ zu sehen. Wie Cage jetzt berichtet, hätte er sich für die Filme gerne etwas anderes gewünscht:

„Der Film hätte von Anfang an mit einem R-Rating gedreht werden sollen. David Goyer hatte ein tolles Drehbuch, aber die Studiobosse wollten es nicht machen. Ich würde mir immer noch eine Adaption wünschen, auch ohne mich. „Deadpool“ beispielsweise hatte ein R-Rating und war ein voller Erfolg. „Ghost Rider“ war seit jeher dazu bestimmt die gruselige Seite eines Superhelden zu zeigen. Das geht eben nur mit einem R-Rating.“

Es bleibt abzuwarten, ob der düstere Superheld noch seinen Platz im MCU findet. In Staffel 4 von „Agents of S.H.I.E.L.D“ ist der Rider jedenfalls schonmal zu sehen. 

Wie seht ihr das? Würdet ihr euch über eine Neuauflage von „Ghost Rider“ mit R-Rating freuen und ist euch Cage´s Perrücke aus den vergangenen Filmen noch immer brutal genug? Schreibt es uns in die Kommentare.