Die Top 5 - Rennspiele 2017

Verfasst von Christian Suessmeier am 19.01.2018 um 12:44

 

Rennspiele gibt es entweder als knallharte Simulation oder spaßigen Arcade-Vertreter. Dank modernster Technik lassen sich Strecken und Autos mittlerweile fotoreaslistisch abbilden und so sind Spiele des Genres eine wahre Freude für die Anhänger vier- oder zweirädrigen Gerätschaften. Unsere Top 5 ist dabei eine bunte Mixtur aus ernsthaften Simulationen und einsteigerfreundlichen Arcade-Racern.

 

Platz 5


 

„Project Cars 2“ ist die beinharte Simulation, wenn es um Rennspiele geht. Unzählige Einstellungsmöglichkeiten, bekannte Rundkurse und beliebte Rennwägen runden den Fahrspaß ab.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 4

 

 

Mit „wipEout“ setzte Sony zu Zeiten der PSone Maßstäbe in Sachen Geschwindigkeit, über 20 Jahre später sammelt man noch einmal sämtliche PS3- und Vita-Episoden in der Omega Collection für die PS4 und zeigt erneut was schnelles Gameplay ist.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 3

 

 

Die „Forza Horizon“-Serie scheint der Hauptserie längst den Rang abgelaufen zu haben, als Vorzeigespiel für die Xbox One X zeigte sich „Forza Motorsport 7“ allerdings von seiner Schokoladenseite. Neben riesigem Umfang gab es nämlich 4K-Optik mit butterweichen 60fps.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 2

 

 

Auch wenn „Gran Turismo Sport“ zu Release sicherlich vom Umfang her verbesserungswürdig war, hat man mittlerweile neben dem Onlinemodus endlich auch in einer Singleplayer-Kampagne die Möglichkeit, das Siegertreppchen zu besteigen.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 1

 

 

Neben all dem Realismusanspruch der Simulationen kommt es letztlich doch auf den Spaß an. Und am meisten davon bietet sicherlich „Mario Kart 8 Deluxe“ auf der Switch. Tolle Technik wird von einem umfangreichen Singleplayer-Erlebnis ergänzt, Highlight sind aber die großartigen Multiplayer-Modi.

 

 

Bestellen bei Amazon.de: