„House of Cards“ - Produktion verlängert Drehpause

Verfasst von Anna Vero am 27.11.2017 um 17:41

 

,Die Anschuldigungen der sexuellen Belästigung führten dazu, dass Schauspieler Kevin Spacey aus dem Cast von „House of Cards“ flog, und der Dreh der aktuellen und finalen sechsten Staffel der Netflix-Erfolgsserie bis auf Weiteres ausgesetzt wurde. Das Aus für Spacey bedeutet zugleich das jähe Aus für Underwood. Und auch wenn die Macher der Serie immer noch nicht genau zu wissen scheinen, wie sie die Rolle von Frank Underwood so jäh und dabei möglichst sinnvoll aus dem Drehbuch schreiben, ist man entschlossen, „House of Cards“ zu einem befriedigenden Ende für die Fans der Serie zu bringen. 



Doch wie soll es weitergehen? Die „House of Cards“-Produktionsfirma Media Rights Capital informierte aktuell über den Stand der Dinge: Eigentlich hätte man die Arbeit Ende November wieder aufnehmen wollen, doch nun wird die Drehpause um mindestens zwei weitere Wochen verlängert, danach könnte es jedoch weitergehen. Ab dem 8. Dezember kann also frühestens mit einer Fortsetzung der Produktion gerechnet werden. Die letzte Staffel soll sich verstärkt auf Underwoods Fau Claire (Robin Wright) konzentrieren.


„Die letzten zwei Monate haben uns alle auf eine harte Probe gestellt, die niemand von uns hat voraussehen können“, schrieb Senior Vice President Pauline Micelli in einem Brief. Man habe während dieses Prozesses vor allem gelernt, dass „diese Produktion größer ist, als nur eine Person." Und sei sehr stolz darauf, mit einer der loyalsten und talentiertesten Produktionscrews in diesem Business in Verbindung gebracht zu werden.