"Die Hexen von Salem" erstmals auf Blu-ray im limitierten Mediabook

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 25.10.2017 um 16:00

 

1692 bricht in Salem, Massachusetts, der Hexenwahn aus. Anstifterin ist Abigail, die Nichte von Pastor Parris und Magd im Haus der frommen puritanischen Farmer Elisabeth und John Proctor. John, der schon seit einiger Zeit nicht mehr das Bett mit seiner kränklichen Ehefrau teilt, ist für die verführerische Abigail ein leichtes Opfer. Elisabeth wird zur Rivalin, denn John soll ihr ganz allein gehören.
Als Pastor Parris ekstatisch tanzende Mädchen nachts im Wald überrascht, erfinden sie aus Scham und Angst vor Strafe die wahnsinnige Ausrede, dass sie unschuldig vom Teufel besessen seien und beschuldigen etliche Bürger von Salem der Hexerei. Auch Elisabeth Proctor wird angeklagt. So nimmt eine unheilvolle Hexenjagd ihren Lauf...

Der preisgekrönte und prominent besetzte Spielfilm "Die Hexen von Salem" entstand im Jahre 1957 als Koproduktion zwischen Frankreich und der DDR. Er lässt sich als politischer Kommentar zur Kommunistenhatz der McCarthy-Ära in den USA deuten, der im historischen Gewand der Hexenjagd in Neuengland daherkommt. Zugleich ist der Film ein bewegendes Drama über kollektive Schuld und persönliche Integrität. Icestorm Distribution sorgt schon in Kürze für die deutschsprachige HD-Premiere auf Blu-ray, dabei werden "Die Hexen von Salem" sowohl mit der originalen als auch mit der DDR-Kinofassung im limitierten 2-Disc-Mediabook zum 3. November 2017veröffentlicht. Neben einem Booklet findet Ihr in der Sonderausstattung einen Kino-Trailer, das Doku-Drama "Hexenjagd in Salem" (ca. 52 Minuten, 2017), "Die Hexen von Salem - Gespräche am Filmset" (ca. 15 Minuten, 1957) sowie ein Gespräch mit der Schauspielerin Mylène Demongeot (ca. 20 Minuten). Der Ton liegt Deutsch und Französisch in Mono vor.

Bestellen bei Amazon.de: