„The Walking Dead“: Warum machte Rick Grimes dieses Foto?

Verfasst von Sadwick am 24.10.2017 um 09:21

 

Der Krieg gegen Negan (Jeffrey Dean Morgan) hat begonnen, es wird geschossen, Zombies rücken an - und Rick Grimes (Andrew Lincoln) holt erstmal seine Polaroid-Kamera raus. Fans rätseln: Was bedeutet die Szene aus dem Staffelauftakt von „The Walking Dead“, als Grimes ein Foto des bedrängten Negan macht?


Wir erinnern uns: Auch die Saviors, also die Truppe von Negan, haben dies getan: Fotos von ihren Opfern. Glenn (Steven Yeun) hatte diese grausamen Trophäen einst gefunden, bevor ihm selbst der Kopf eingeschlagen wurde. Nun rächt sich Rick also auf dieselbe Weise.


Zwar war Negan da noch nicht tot (und ist es bislang auch nicht), aber selten sah man das Großmaul derart in Schwierigkeiten. Für die Moral der Truppe dürfte dies gefährlich sein - Negan regiert vor allem durch Angst, und dieses Foto beschädigt seinen Ruf gewaltig.