"The Walking Dead": AMC streicht den "Fuck"-Bann

Verfasst von Sadwick am 26.09.2017 um 15:42

 

"The Walking Dead" steht vor einer Revolution - jedenfalls für amerikanische Verhältnisse. Es gibt deutliche Anzeichen, dass Negan (Jeffrey Dean Morgan) nun auch in der TV-Umsetzung sein Lieblingswort benutzen darf: "Fuck". Worum geht es? Anders als im Comic ist bei "The Walking Dead" das F-Wort bislang tabu gewesen. Sender AMC leistet damit seinen Beitrag zur Bigotterie Amerikas, die sich nicht an expliziten Gewaltdarstellungen stört, aber an vier Buchstaben. Comicbook.com zitiert nun Dave Erickson, Showrunner des Spin-Offs "Fear The Walking Dead", wonach laut Sender-Mail zweimal "Fuck" ab sofort erlaubt seien - pro Staffel. Und tatsächlich durfte Nick Clark (Frank Dillane) in der aktuellen Episode das verpönte Schimpfwort bereits benutzen. Es scheint schwer vorstellbar, dass der Bann für die Hauptserie nun weiterbestehen soll. Eine Auflösung gibt es am 23. Oktober - dann startet die achte Staffel von "The Walking Dead" auf Fox.