Birnenblatt kündigt „Crystal Lake Memories“ in streng limitierter Hartbox an

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 03.03.2017 um 09:36

 

Als in den späten 70er Jahren der Horrorfilm "Halloween" Erfolge feiert, kommt dem Regisseur und Produzenten Sean Cunningham die Idee zu einem Kielwasserprodukt namens "Freitag der 13.". Trotz ablehnender Reaktionen seitens der etablierten Kritik übertraf das Einspielergebnis alle Erwartungen. Cunningham trat damit einen ganzen Rattenschwanz sogenannter Slasher-Movies los. Mit rund 400 Minuten erschienen mit den „Crystal Lake Memories“ eine fast enzyklopädische Doku über die insgesamt zwölf „Freitag der 13.“- Filme aus den Jahren 1980 bis zum „Reboot“ in 2009. Das Label Birnenblatt kündigte erst letzte Woche die „Crystal Lake Memories“ im Mediabook an - beide Cover-Varianten waren allerdings schnell ausverkauft.

 

Wer kein Exemplar im Mediabook abbekommen hat oder einfach sowieso lieber auf Hartboxen steht, sollte sich kommenden Montagabend dick im Kalender anstreichen. Dann startet um 20 Uhr nämlich der offizielle Vorverkauf der „Crystal Lake Memories“ in der Hartbox - und das sowohl in einer großen als auch in einer kleinen. Die große Hartbox ist dabei auf 222, die kleine auf 111 Stück limitiert - wer zuerst kommt, mahlt also zuerst. Noch nicht verraten wird das Cover-Artwork - seid Euch aber gewiss, dass man sich da wieder etwas ganz Besonderes hat einfallen lassen. Pretz-Media wird an der Vorverkaufsaktion natürlich ebenfalls teilnehmen.