„Logan“ spielt nicht im selben Universum der „X-Men“-Filme

Verfasst von Waldemar Witt am 24.01.2017 um 22:09

 

Auch wenn viele Fans der „X-Men“-Filme den anstehenden Wolverine-Solofilm „Logan“ als nächstes Kapitel der Reihe ansehen mögen, bietet Star des Films, Hugh Jackman, dieser Vermutung nun wohl Einhalt.

So äußerte Jackman aktuell in einem Interview mit Digital Spy:

„James Mangold und ich hatten diese blanke Leinwand und wir wollten es wirklich anders machen. [...] Es ist in vielerlei Hinsicht ein eigenständiger Film. [...] Es fügt sich nicht wirklich irgendeiner Timeline oder irgendwelchen Handlungssträngen anderer Filme. Patrick Stewart ist natürlich dabei und somit haben wir ein Crossover, aber es fühlt sich ziemlich frisch und anders an. [...] Wenn du den Film siehst, wirst du es verstehen. [...] Es ist nicht nur anders in Sachen Timeline und Ton, sondern es ist ein leicht anderes Universum.“

Jackman tut sich entsprechend schwer den eigenen Charakter des Films klar zu fassen und zu erklären, wie dieser nun in die Reihe passt. Es bleibt jedoch festzuhalten, dass sich „Logan“ dennoch anscheinend sehr wohl in der selben „X-Men“-Filmreihe aufhält, jedoch seine Handlung nicht zu sehr von denen der vorrangegangenen Filme beeinflussen lassen wird.

Mehr darüber finden wir raus, wenn „Logan“ am 2. März in die deutschsprachigen Kinos kommt.