„Alien: Covenant – Ridley Scott rechnet mit Superheldenfilmen ab!“

Verfasst von Michael W. Kavka am 12.01.2017 um 05:46

 

Im kommenden Jahr kommt die Fortsetzung von Ridley Scott "Alien"-Prequels

"Alien: Covenant" in die Kinosäle.

 

 

In einem kürzlichen Interview hat sich der Alien-Regisseur „Ridley Scott“ über die aktuellen Superheldenfilme und den seiner Meinung nach "ziemlich schlechten" Stand des Kinos ausgelassen.

 

Er selbst habe schon etliche Superheldenverfilmungen zum Drehen angeboten bekommen, habe diese jedoch stets abgelehnt, da er die Handlungen dieser Filme meist nichts angefangen habe.

 

 

Zitat:

 

"Superheldenfilme sind nicht mein Ding, deswegen hab ich nie wirklich einen gemacht.“ 

 

"Ich wurde diverse Male gefragt, aber ich kann einfach nicht an diese hauchdünne Nicht-Realität der Situation des Superhelden glauben." 

 

"Ja ich weiss, Blade Runner ist im Grunde ein Comic, aber wenn du darüber nachdenkst. Das ist eine dunkle Geschichte, erzählt in einer unwirklichen Welt. In diese Welt und Atmosphäre könnte man schon fast Batman oder Superman stecken", so Scott, der jedoch einschränkt: "Ich müsste aber eine verdammt gute Handlung haben, im Gegensatz zu gar keiner Handlung." Er wolle lieber weiterhin "intelligente Filme" machen, generell sei "Kino überwiegend ziemlich schlecht", 

 

 

Eine intelligent die Handlung soll von Scotts nächstem Film, Alien: Covenant, zu trage kommen laut eigenen Aussagen.

 

 

Am 19.Mai 2017 wissen wir mehr, denn da erscheint Alien: Covenant in den Kinos.

 

Der direkte Vorgänger „Prometheus: Dunkle Zeichen“ erschien 2012.