Sony-Produkt-Manager äußert sich zu einer möglichen "Tanz der Teufel"-Veröffentlichung in Deutschland

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 02.09.2016 um 15:35

 

In einem Videomarkt-Interview (veröffentlicht auf mediabiz.de | News | Index) hat ein Senior Product & Acquisitions Manager von Sony erstmals Stellung zu der Frage genommen, wie Sony denn reagieren würde, würde der jüngst in Deutschland wieder rehabilitierte Film "Tanz der Teufel" tatsächlich mit einer ungeschnittenen FSK-18-Freigabe davonkommen. Und er wusste durchaus vielversprechend zu antworten: 

"Dann bestünde mein Anspruch darin, eine der weltbesten "Tanz der Teufel"-Produkte vorzubereiten. Noch mal zum Verständnis: Es wäre die erste offizielle Blu-ray-Fassung im deutschsprachigen Raum. Selbst eine DVD gibt es seit mehr als einer Dekade nicht mehr. Wir würden prüfen, ob eine neue HD-Abtastung sinnvoll wäre. Wir würden uns viele ausländische Fassungen anschauen, um festzustellen, welches Bonusmaterial bereits veröffentlicht wurde. Vermutlich gäbe es auch Kontakt zu Sam Raimi, weil er neue Artworks und dergleichen freigeben müsste. Was aber toll wäre, weil er sicher wertvolle Tipps liefern kann. Mir ist bewusst, dass wir in Deutschland sehr spät dran wären. Umso wichtiger wäre es, dass wir alles daran setzen, ein technisch wie inhaltlich vorzeigbares Produkt zu veröffentlichen."

Spannend wäre es dann nur noch, ob Sony direkt veröffentlichen oder die Lizenz einem anderen Label zur Verfügung stellen würde - lassen wir uns überraschen...

 

Die Dokumentation "Invaluable" kann bei Pretz-Media vorbestellt werden:




Quelle: Videomarkt