Der neue "Ghostbusters" ab sofort vorbestellbar

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 05.08.2016 um 09:46

 

Dreißig Jahre nachdem das Original die Welt im Sturm erobert hat, kommen die "Ghostbusters" zurück auf die große Leinwand – wiederbelebt für eine neue Generation. Regisseur Paul Feig kombiniert die altbewährten Methoden der Geisterbekämpfung, die das Franchise zum Kult gemacht haben, mit neuen Hauptcharakteren, gespielt von den witzigsten Schauspielern, die Hollywood derzeit zu bieten hat. Die Hauptrollen dieser Action-Comedy spielen Melissa McCarthy ("Hangover 3"), Kristen Wiig ("Der Marsianer - Rettet Mark Watney"), Kate McKinnon ("Ted 2") und Chris Hemsworth ("Thor"). 

"Ghostbusters" startete am Donnerstag in unseren Kinos, trotzdem hat Sony Pictures Home Entertainment schon eine Edition fürs Heimkino angekündigt. Auf Amazon.de ist schon die 3D-Blu-ray sowie die Standard Blu-ray im Keep Case der Geisterklamotte als vorbestellbar gelistet, zusätzlich kann man auch schon die 4K Blu-ray vorbestellen  - als Veröffentlichungstermin ist der 4. Februar 2017 angegeben. Details zur Sonderausstattung sind noch nicht bekannt, auch ist das Cover-Artwork noch nicht final. 

Wer die beiden Original-Teile aus den 80ern noch nicht hat, sollte jetzt vielleicht auch mal einen Blick bei Amazon.de riskieren. Dort gibt es derzeit die beiden Pop-Art-Steels recht günstig à 9,90 EUR zu erwerben.

Bestellen bei Amazon.de:

 

Inhalt: Nach ihrem Rausschmiss aus der New Yorker Universität beschließt eine Gruppe überdrehter Parapsychologen den Weg in die Selbständigkeit. Pünktlich zur Firmengründung beginnt es überall in Manhattan zu spuken. Die drei Geisterjäger, gespielt von Bill Murray (Und täglich grüßt das Murmeltier), Dan Aykroyd (Blues Brothers)und Harold Ramis (Ich glaub' mich knutscht ein Elch), kämpfen wacker gegen schleimige Monster, die Umweltbehörde und eine sumerische Gottheit. Neben der Verhinderung einer biblischen Katastrophe geht es vor allem um die Rettung einer von Dämonen besessenen Schönheit, gespielt von Sigourney Weaver (Alien).

Regisseur Ivan Reitman (Kindergarten CopDave) war zuvor in den 70ern als Produzent früher David Cronenberg-Schocker und als Macher von Splatter-Filmen bekannt. Aus seinem Zusammentreffen mit den Komikern Ramis und Aykroyd Anfang der 80er entwickelte sich ein ideen- und erfolgreiches Trio. Ihren Höhepunkt an versponnenen Konzepten setzten die drei mit Ghostbusters. Die beiden Komiker schrieben das Drehbuch und Reitman kümmerte sich derweil um die Finanzierung. Inwiefern der geschäftsmännische Kopf der Geisterjäger Dr. Peter Venkman als Alter Ego des Regisseurs und Produzenten Reitman gelten darf, bleibt ein Geheimnis des Freundeskreises. Jedenfalls schrieben sich die Schauspieler ihre Rollen kompromisslos auf den eigenen Leib, was den eigentlichen Charme des Filmes ausmacht.