US-Kino-Charts: "Kung Fu Panda 3" startet erfolgreich

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 01.02.2016 um 16:40

 

Dreamworks Animationsfilm "Kung Fu Panda 3" konnte in den USA mit einem Einspiel von 41 Mio. $ am letzten Wochenende den dritterfolgreichsten Start eines im Januar angelaufenen Films im Kino verzeichnen. Davor liegen nur noch "Ride Along" mit 41,5 Mio. $ und "American Sniper" mit 89 Mio. $. Weltweit startete der in der Herstellung 145 Mio. $ teure "Kung Fu Panda 3" mit einem Einspielergebnis von 75 Mio. $, wovon 57 Mio. $ aus China kamen. Mit diesem Start kommt der dritte Teil, auf die USA bezogen, aber nicht an seine beiden Vorgänger heran: diese spielten zum Opening 48 Mio. $ (Teil 2) bzw. 60 Mio. $ (Teil 1) ein.

20th Century Fox, die "Kung Fu Panda 3" im Vertrieb haben, belegen auch den zweiten Rang in den US-Kino-Charts. "The Revenant" konnte am letzten Wochenende weitere 12,4 Mio. $ in den USA einspielen und kommt jetzt insgesamt auf 138,2 Mio. $. Damit sind die Produktionskosten von 135 Mio. $ schon eingespielt. 

Auf den dritten Rang konnte "Star Wars - Das Erwachen der Macht" in Nordamerika noch einmal 10,8 Mio. $ einspielen. Der in den USA bereits erfolgreichste Film aller Zeiten liegt aufgelaufen damit bei einem Einspiel von 895,4 Mio. $ - und global bei 1,983 Mrd. $. Weltweit liegen die Sternenkrieger damit immer noch auf Rang 3 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten hinter "Avatar" (2,788 Mrd. $) und "Titanic" (2,186 Mrd. $).

Auf Platz 4 in den Kinocharts folgt Disney's "The Finest Hours" (mit Chris Pine, Casey Affleck und Ben Foster) mit einem Einspiel von 10,3 Mio. $. "Ride Along 2" folgt auf dem fünften Rang mit 8,3 Mio. $ (aufgelaufen 70,8 Mio. $).

Der Horrorfilm "The Boy" konnte weitere 7,9 Mio. $ einspielen und liegt jetzt bei 21,5 Mio $ in Summe. Es folgen Lionsgate’s "Dirty Grandpa" (7,6 Mio. $ bzw. 22,8 Mio.$) und Sony Pictures’ "The Fifth Wave" (7 Mio. $ bzw. 20,2 Mio. $).

Die "Fifty Shades of Grey"-Parodie "Fifty Shades of Black" konnte einem Einspiel von 6,2 Mio. $ seine Produktionskosten von 5 Mio. $ bereits wieder einspielen.