Kein "Deadpool" für die chinesischen Kinos

Verfasst von Waldemar Witt am 18.01.2016 um 17:42

 

Laut eines aktuellen Berichts aus China, über The Hollywood Reporter, wird dem heiß erwarteten Anti-Superhelden-Film „Deadpool“ die Vorführung in chinesischen Kinos verweigert.

Diese Entscheidung wurde aufgrund der erwarteten „Gewalt, Nacktheit und drastischen Ausdrucksweisen“(violence, nudity, graphic language) innerhalb der Handlung des Films getroffen. 
Somit gesellt sich der bereits in den USA mit einem R-Rating (deutsches Äquivalent: FSK 18) versehene Film zu einer langen Liste verbotener Filme in China. Diese beinhaltet unter anderem bereits Filme wie „Crimson Peak“„Noah“ und sogar „The Dark Knight“.

„Deadpool“ basiert auf dem gleichnamigen Anti-Helden des Marvel Universums, gespielt von Ryan Reynolds. Begleitet von Colossus (Stefan Kapicic) und Negasonic Teenage Warhead (Brianna Hildebrand) begibt er sich auf einen Rachefeldzug gegen den Mann, der beinahe sein Leben zerstörte.

„Deadpool“ wird bei uns (zum Glück) am 11. Februar in den Kinos starten.