Marvel bestätigt Ryan Coogler als "Black Panther"-Regisseur

Verfasst von Waldemar Witt am 12.01.2016 um 13:00

 

Was ursprünglich als Gerücht im Internet kursierte wurde nun Tatsache: Ryan Coogler, Regisseur des „Rocky“-Spin Offs „Creed“, wurde nun von Marvel Studios als offizieller Regisseur des anstehenden Films „Black Panther“ bestätigt.

Präsident von Marvel Studios, Kevin Feige, äußerte dazu, dass sie sehr froh darüber seien, einen solch talentierten Regisseur für die Marvel-Familie gewinnen zu können. Die beiden Spielfilme des jungen Regisseurs, „Nächster Halt: Fruitvale Station“ und „Creed“, haben diesen wohl von Anfang an als Favorit für „Black Panther“ positioniert. Entsprechend wird Ryan Coogler von Marvel Studios als perfekter Regisseur des anstehenden Superhelden-Films gehalten.

Während Schauspieler Chadwick Boseman die Hauptrolle des T’Challa alias Black Panther im gleichnamigen Film einnehmen wird, wird das Drehbuch von Joe Robert Cole („Amber Lake“) verfasst. Weitere Besetzungen im Film sind bisher jedoch noch nicht bekannt.

„Black Panther“ soll am 5. Juli 2018 in den deutschen Kinos starten. Das Filmdebut von Black Panther findet jedoch bereits im baldigen „Captain America: Civil War“ statt, welcher am 5. Mai diesen Jahres bei uns startet.

 


Haltet ihr Ryan Coogler auch für den perfekten Regisseur für "Black Panther", oder hättet ihr den Regiestuhl lieber einem erfahreneren Regisseur anvertraut?