I'll be back - Arnie hält mal wieder Wort

Verfasst von Axel Rose am 21.12.2015 um 16:15

 

Allerdings wird es vorerst keine weitere Fortsetzung zu "Terminator: Genisys" geben, sondern ein älteres Abenteuer um den Cyborg aus der Zukunft erstrahlt in neuem Licht: wie DMG EntainmentStudiocanal und James Cameron verkündeten, kommt "Terminator 2 – Tag der Abrechnung" nächstes Jahr in 3D zurück auf die große Leinwand. 2016 feiert das Action-Spektakel von James Cameron sein 25-jähriges Jubiläum. Seinerzeit war der Film der erste, der die magische Grenze von 100 Millionen US-Dollar Produktionskosten durchbrochen hatte und wurde zudem mit 4 Oscars ausgezeichnet – für die besten Special-Effects, besten Sound, bestes Sound-Editing und bestes Make-Up.

 

Weltweit kam der Film auf ein Einspielergebnis von 520 Millionen US-Dollar. Dabei lief er bisher noch nicht in China. Dieser Umstand allein macht den Aufwand der Konvertierung in 3D vermutlich schon rentabel. Aber auch in den anderen Ländern werden sicherlich genug Fans diesen Meilenstein mit Arnold Schwarzenegger ("True Lies", "Maggie"), Linda Hamilton ("Dante's Peak"), Robert Patrick ("Akte X") undEdward Furlong ("American History X") noch einmal oder zum ersten Mal im Kino genießen wollen.

 

Einen genauen Starttermin gibt es bisher noch nicht, aber 1991 kam der Film am 24. Oktober in die Lichtspielhäuser. Ich denke, daß man auch eher gegen Ende das Jahres mit ihm rechnen sollte.