Mirror's Edge - Catalyst [PC]

Verfasst von Playzocker am 14.08.2015 um 09:27

 

Gebt mir ein D! Gebt mir ein I! Gebt mir ein C! Gebt mir ein E!

 

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Das erste "Mirror's Edge" ist 2008 erschienen, immerhin schon vor sieben Jahren. Lang hat es gedauert, bis mit "Mirror's Edge - Catalyst" ein weiteres Abenteuer von Faith erscheint. Und das nur kurze Zeit nach "Star Wars - Battlefront". Man könnte fast meinen, DICE hat den EA-Bereich auf der gamescom 2015 gerockt. Wir haben uns die Zeit genommen, auch "Mirror's Edge - Catalyst" für euch anzutesten. Gespielt wurde auf einem PC, zur Verfügung standen sowohl Maus und Tastatur als auch das Xbox One Gamepad. Ich habe mich für das Gamepad erschienen.

 

Wer im Glashaus sitzt...

 

Die Tastenbelegung von "Mirror's Edge - Catalyst" unterschied sich zumindest in der Demo nicht maßgeblich von seinem Vorlänger. LB/L1 wird für alle Aktionen nach oben verwendet, LT/L2 für alle nach unten und RB/L1 für eine schnelle 180 Grad Drehung. Wer "Mirror's Edge" gespielt hat, fühlt sich in "Mirror's Edge - Catalyst" schnell wohl. Dennoch gibt es einen großen Unterschied zum Vorgänger: Die City of Glass ist frei begehbar, die Schlauchlevels des Erstlings gehören der Geschichte an. Der einfache Grafikstil wurde allerdings beibehalten, wenngleich Reflexionen und Lichteffekte die Leistungsstärke der modernen Geräte dennoch erahnen lassen.

 

 

Freizeitstress

 

Die gamescom Demo des Spiels bot einen Vorgeschmack auf die drei (Neben-)missionstypen 'Billboard Hack', 'Dash' und 'Delivery'. Bei einem 'Dash' handelt es sich um ein simples Sprintrennen. Ähnlich wie in den Time Trials des Vorgängers gilt es, so schnell wie möglich von A nach B zu kommen und sich die Bestzeit zu sichern (bzw. zu staunen, wie weit man von eben jener entfernt ist). Bei einem "Billboard Hack" muss man den schnellsten Weg zu einer Werbetafel finden, um die dortige Propaganda durch das eigene Logo zu ersetzen. Eine der möglichen Routen wird dabei mit rot eingefärbten Objekten dargestellt, damit man sich in der Stadt zurecht findet. Letzten Endes gibt es noch die 'Delivery' Mission, bei der man etwas transportieren muss und zwischendurch auf den Widerstand feindlicher Truppen stoßen wird.

 

Schnapp' sie dir alle!

 

Sofern sich das bei der recht kurzen Anspielzeit auf der gamescom 2015 überhaupt einschätzen lässt - die Demo war auf ca. 15 Minuten zeitbegrenzt, wobei ein Teil dieses Kontingents von Zwischensequenzen und der Einführung in die Story beansprucht wurde - ist "Mirror's Edge - Catalyst" eine hervorragende Weiterentwicklung der Geschichte von Faith. Die Story stellt ein Prequel dar und entlässt unsere Heldin zum ersten Mal in eine offene Spielwelt. Diese sind neben Story-Missionen auch mit einigen Nebenmissionen vollgepackt und bieten diverse Collectibles. Alleine im Gebiet Downtown soll es knapp 70 Collectibles geben - wie viele Bereiche oder Collectibles das Spiel insgesamt enthält ist derzeit noch nicht bekannt.

 

Fazit: Dynamische Steuerung, flottes Parcours-Gameplay - "Mirror's Edge" ist zurück!

 

Bestellen bei Pretz-Media.at:

 

Bestellen bei Amazon.de: