Unravel [PS4]

Verfasst von Playzocker am 11.08.2015 um 11:58

 

Hier kommt Yarny!

 

Es war ein Anblick, der viele bereits nach Sekunden verzaubert hat. Eine Verschmelzung aus Old-School 2D Plattforming und modernen Gameplay-Elementen, gepaart mit einer Grafik, die einfach nur zum Anbeißen ist. Und dann steht im Zentrum auch noch das herzige Wollknäuel Yarny. Nach den ersten Trailern und Gameplay-Demos hatten wir auf der gamescom 2015 endlich die Chance, das charmant wirkende Spiel selbst auszuprobieren und der Frage nachzugehen, ob sich der Ausflug in die kunterbunte Welt lohnt.

 

JA!

 

Wir wollten einfach nicht lange um den heißen Brei herum reden. "Unravel" bot uns all das, was wir uns nach den ersten Eindrücken erwartet hatten - und noch viel mehr. Wir bewegen unseren Hauptcharakter Yarny auf 2,5D von links nach rechts, hängen dabei allerdings immer an einem Wollfaden. Dieser hat nur eine begrenzte Länge und um zum Ende des Levels zu kommen ist es notwendig, regelmäßig frische Wolle zu finden. Allerdings hat die Wolle für euch auch einen Vorteil. Solltet ihr einen Sprung nicht schaffen, könnt ihr euch an der Wolle wieder hochziehen, ihr könnt damit Katapulte bauen und wie Tarzan durch die Gegend schwingen, um einen besonders langen Sprung zu schaffen.

 

 

Wie verzaubert

 

Das Gameplay von "Unravel" ist einfach, aber zugleich auch einfach faszinierend. Die Spielwelt ist auf physik-basierten Plattforming-Rätseln aufgebaut. Das Spiel beginnt sehr einfach, mit der Zeit werden die Aufgaben allerdings wesentlich fordernder. Je nach individuellem Skill-Level schätzt der Entwickler die Spielzeit zwischen sechs und acht Stunden ein. Diese hätten wir am liebsten in einer Sitzung durchgespielt. Nicht nur, dass uns das Design und die liebevolle Umgebungsgestaltung fasziniert hat, Yarny hat das Potential zum neuen Superstar. Er ist einfach mehr als ein Stück Wolle. Bereits nach wenigen Sekunden Spielzeit spürt man, wie viel Herzblut die das Team von Coldwood Interactive in Yarny investiert hat. Jede noch so kleine Bewegung - vor allem jeder Blick in Richtung des Spielers - verzaubert.

 

Fazit: Einer der größten Überraschungshits der gamescom 2015