"The Crow": Remake verliert Hauptdarsteller Jack Huston

Verfasst von Daniel Fabian am 16.06.2015 um 15:00

 

Alex Proyas' The Crow aus dem Jahr 1994 lebt nicht nur von seinem Kultfaktor, sondern traurigerweise wohl auch von Brandon Lees tragischen Tod am Set. Ein Film, der nicht zuletzt deswegen vor knapp 20 Jahren heiß diskutiert wurde - und jetzt wieder, wenn auch aus einem anderen Blickwinkel. Denn heute geht es vielmehr um die Hollywood'sche Remake-Maschinerie und Fans des Films, die sich dagegen wehren.

 

Nun, heute scheint es einen erneuten Rückschlag für die Neuverfilmung zu geben, denn aufgrund von Terminkollisionen wird Jack Huston nicht die Hauptrolle übernehmen. Während man sich einmal mehr auf die Suche nach dem richtigen Gesicht für die Titelrolle begibt, gibt es aber auch Positives zu berichten. Denn Oscar-Preisträger Forest Whitaker, der auch in Star Wars Anthology: Rogue One zu sehen sein wird, soll eine Rolle in The Crow angenommen haben.

 

Inhalt: Es ist die Nacht bevor sich Rockmusiker Eric Draven und seine Verlobte Shelly Webster das Ja-Wort geben wollen ... es ist "Teufelsnacht", die Nacht vor Halloween: Kriminelle ziehen durch die unsagbar düstere Stadt, brandschatzen und tyrannisieren die Bewohner. Vor allem die Männer des Gangsters Top Dollar kennen keine Gnade. Sie überfallen Eric und Shelly in ihrer Wohnung, und Eric muss hilflos mitansehen, wie die Gang seine Verlobte vergewaltigt und anschließend ermordet, bevor sie auch ihn töten. Ein Jahr nach dem Verbrechen steigt Eric aus seinem Grab, an seiner Seite eine Krähe als ständiger Begleiter. Sie hat ihn zum Leben erweckt, sie verleiht ihm übernatürliche Kräfte, durch ihre Augen sieht er alles - auch seine und Shellys Mörder. Sie können ihm nicht entkommen - es ist nur eine Frage der Zeit, wann und wo die Krähe Rache nimmt ...