"Mad Max: Fury Road" bekommt R-Rating

Verfasst von Daniel Fabian am 19.03.2015 um 15:31

 

Sowohl verhältnismäßig junge als auch vermeintlich angestaubte Franchises werden seit Jahren neu aufgewärmt, fortgesetzt oder in anderer Form adaptiert. Im Vergleich zur Vielzahl jener Neuinterpretationen sind Fans und Kritiker Mad Max: Fury Road erstaunlich wohlgesonnen. Das mag einerseits an der Tatsache liegen, dass man mit Tom Hardy (Warrior, The Dark Knight Rises) einen der beliebtesten Jung-Darsteller derzeit in die Fußstapfen von Mel Gibson treten lässt. Andererseits spielt aber wohl auch George Miller eine nicht unwesentliche Rolle, denn nach der Original-Trilogie aus den 80ern kehrt er für die Rückkehr von Max Rockatansky zurück auf den Regiestuhl!

 

Jetzt gibt es für alle Fans der Reihe gute Nachrichten, denn in den USA wurde der Film mit einem R-Rating eingestuft. Der offizielle Grund hierfür: Rated R for intense sequences of violence throughout, and for disturbing images.

 

Das bedeutet wohl, dass man sich nicht nur auf düstere, sondern auch knallharte Action einstellen darf. Mit dabei sind neben Hardy u.a. auch Charlize Theron (Prometheus), Rosie Huntington-Whiteley (Transformers 3), Zoe Kravitz (X-Men: Zukunft ist Vergangenheit) und Nicholas Hoult (Warm Bodies). Offizieller Kinostart ist der 14. Mai 2015.