Die Mamba

Verfasst von Daniel Fabian am 15.12.2014 um 09:36

 

Michael Niavarani gehört in Österreich wohl zu jenen ausgewählten Akteuren, die als Garanten für sogenanntes Comedy Gold gelten. Neben seinen Programmen, aktuell: Homo Idioticus, in denen er ebenso taktvoll wie originell auf unterschiedlichste Themen eingeht und gleichzeitig zum Lachen, aber auch zum Nachdenken anregt, hat sich dieser aber längst auch im österreichischen Fernsehen etabliert. Auf Formate wie Kaisermühlen Bluesund Dolce Vita & Co. folgten u.a. Novotny und Maroudi oder auch Die Mamba, der neue Spielfilm von Ali Samadi Ahadi. 

Agentenkomödien sind längst nichts Neues. Nach der britischen Persiflage Johnny English mit Mr. Bean-Darsteller Rowan Atkinson und der französischen Bond-Parodie OSS 117 mit Jean Dujardin folgt jetzt also das österreichische Pendant – mit Michael Niavarani als Hossein Sarivi alias die Mamba und Christoph Maria Herbst als CIA-Agent Carl Bronski. 

Senator Film bzw. Hoanzl veröffentlicht Die Mamba sowohl auf DVD als auch auf Blu-ray. Gegenstand dieses Berichts ist Letztere, die in einer handelsüblichen Blu-ray Hülle ohne Wendecover erscheint und den Film in DTS-HD 5.1 Master Audio auf Deutsch sowie als Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte enthält. Darüber hinaus finden der Trailer zum Film, weitere Filmtipps sowie ein Making-Of den Weg auf die Blu-ray Disc. 

 

Details der Extras:

  • Making Of

 

Digital Copy: Nein

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Inhalt:

„Die Mamba“ (MICHAEL NIAVARANI) ist ein internationaler Top-Terrorist. Ein tödlicher Nahkämpfer, Scharfschütze, Sprengstoffexperte, Meister der Maske und der Täuschung. Hossein Sarivi (MICHAEL NIAVARANI) dagegen ist braver Ehemann und Sounddesigner in einer Keksfabrik. Beide sehen sich zum Verwechseln ähnlich, sind sich aber noch nie begegnet.

  

 

Fazit der Blu-ray:

Die Mamba erfindet das Genre weiß Gott nicht neu. Doch auch wenn sich die Actioncomedy mal wie ein Spielfilm und mal wie eine Aneinanderreihung von Sketches anfühlt, verbreiten Niavarani & Co. eineinhalb Stunden lang schlichtweg gute Laune, wenn auch mit gewissem Blödelfaktor. Wer aber einfach nur mal abschalten will und kurzweilige Unterhaltung zum Schmunzeln braucht, der ist mit Die Mamba gut bedient.

Qualitativ weist die Auswertung des Films auf Blu-ray kaum Makel auf. Das Bild ist ungemein scharf und ermöglicht ein Zählen von Niavaranis Bartstoppeln – nicht, dass das vonnöten wäre, auch die Kontraste sind satt gewählt und ergänzen die schrille Optik des Films. Die Tonspur lässt Surround-Feeling aufkommen sobald der Soundtrack ertönt, die Dialoge sind verhältnismäßig leise abgemischt und gehen in der ansonsten klangvollen Soundkulisse allerdings ein wenig unter. 

Allzu anspruchsvoll fällt Die Mamba freilich nicht aus, neu ist die Idee auch nicht gerade. Und dennoch: Wer Christoph Maria Herbst und Michael Niavarani mag, der dürfte mit der Agentenkomödie seinen Spaß haben.