Akira - Special Edition Steelbook

Verfasst von Daniel Fabian am 10.11.2014 um 20:14

 

In jedem Genre – ob man sich nun dafür interessiert oder nicht - gibt es zumindest eine Handvoll Klassiker, die man als Cineast zumindest einmal im Leben gesehen haben sollte. Spricht man von Animes, wird neben Ghost in the Shell und Studio Ghibli Filmen meist auch Katsuhiro Ôtomos Akira angeführt. Warum man den mittlerweile zum Kultfilm avancierten Anime aus dem Jahr 1988 aber eigentlich gesehen haben muss, wird auch in High Definition deutlich. 

Animes verfügen über Mittel, die Realfilmen verwehrt bleiben. Was das aber tatsächlich bedeutet, wird wohl in keinem Film so deutlich, wie in Akira. Denn während sich Fans wohl schon seit Jahren eine Realverfilmung der Geschichte wünschen, müssen sie sich gleichzeitig eingestehen, dass man eine Zerstörungsorgie wie diese bislang einfach nicht auf die Leinwand bringen könnte. Im Zeitalter von Man of Steel oder Pacific Rim scheint eine Umsetzung allerdings immer greifbarer…

Bis dahin muss man sich aber mit dem Original begnügen, das Universum Film nicht nur erstmals auf Blu-ray im deutschen Sprachraum veröffentlicht, sondern gleichzeitig auch auf DVD neu auflegt – beide Versionen im Steelbook, das vor Jahren so auch schon in England veröffentlicht wurde. Der Film selbst liegt in gleich zwei deutschen Synchronfassungen vor – in der 1991er Fassung in DTS-HD 2.0 Master Audio und in der 2005er Fassung in DTS-HD Master Audio 5.1 – sowie im japanischen Original in TrueHD 5.1. Als Bonus liegen nicht nur ein ausführliches Making-Of (ca. 43 Minuten), Trailer, TV-Spots, eine Artwork Gallerie und die Animation Library vor, sondern auch ein umfangreiches, 32-seitiges Booklet vor.

 

Details der Extras:

  • Making of (43:04 Min.)
  • Animation Libary (31:33 Min.)
  • Art Works Gallery (11:16 Min.)
  • Trailer (2:08 Min.)
  • Teaser (1:02 Min.)
  • TV-Spot 1 (0:32 Min.)
  • TV-Spot 2 (0:32 Min.)
  • TV-Spot 3 (0:17 Min.)

 

Digital Copy: Nein

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Inhalt:

Auferstanden aus der Asche des Dritten Weltkriegs, wurde Neo-Tokyo zu einer gefährlichen, von Verbrechern heimgesuchten Megalopolis. Die korrupte Regierung hat nur scheinbar Kontrolle über das mächtige Militär, das das Chaos zu verhindern versucht und die schrecklichen Ereignisse der Vergangenheit vertuscht. Die Freunde Tetsuo und Kaneda stolpern über das dunkelste Geheimnis von Neo-Tokyo, als ihre Motorradgang auf einen seltsamen Jungen mit greisenhaften Zügen stößt. AuchTetsuo wird gefangen genommen und Experimenten ausgesetzt, die ihm übernatürliche Kräfte verleihen. Doch diese geraten außer Kontrolle, und er lehnt sich gegen die Welt auf, die ihn unterdrückt hat! Niemand kann seine destruktive Kraft aufhalten... außer Kaneda und der letzte Junge, derTokyo zerstörte - AKIRA.


 

Fazit der Blu-ray:

Akira ist gigantisch, brachial und zeitlos. Das wird auch mit dieser Veröffentlichung deutlich – und zwar aus vielerlei Hinsicht. Zum einen übersteht der Film das HD-Upgrade bravourös und sieht einerseits nach wie vor kultig, andererseits aber auch zeitgemäß aus. Unglaubliche Schärfe, kräftige Farben und ein toll ausbalancierter Sound machen den Film selbst 25 Jahre nach seiner Entstehung zu einem wahren Genuss. Darüber hinaus wählte man für das Steelbook das Originalposter, das auch schon den Weg aufs englische Steelbook fand und zwar dezent ist, das Steelbook aber zu einem richtigen Hingucker werden lässt. Abgerundet wird dieses liebevoll geschnürte HD-Paket mit reichlich Bonusmaterial und einem liebevoll gestalteten, ausführlichen Booklet. Anime-Fans, zugreifen!