Wolfcop

Verfasst von Daniel Fabian am 07.11.2014 um 20:35

 

Kennen sie noch Rubber, den besten Killerreifenfilm von Quentin „Mr. Oizo“ Dupieux? Nun, so kultig der etwas andere Killerthriller auch sein mag, jetzt heißt’s Platzmachen für Wolfcop – den Citizen Kane der Werwolf-Cop Movies!

Gut, sollten sie von Rubber tatsächlich noch nie etwas gehört haben und auf metaphorisches Kino der etwas anderen Art stehen, haben sie ein absurdes Werk der reinen Willkür nachzuholen. Schräges Trashkino ist genau ihr Fall, solange Trash nicht zwangsläufig mit „billig“ gleichgesetzt wird? Dann sollten sie sich auch Lowell DeansWolfcop nicht entgehen lassen. Sollten sie den Streifen also beispielsweise auf dem Fantasy Filmfest oder dem Slash Filmfestival verpasst haben, haben sie ab 18. November 2014 die Chance, eine potentielle Bildungslücke zu schließen – denn dann veröffentlicht Ascot Elite Home Entertainment den Film auf DVD und Blu-ray.

Die ungeschnittene Fassung des Films liegt auf Blu-ray sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch in DTS-HD 5.1 Master Audio vor. Als dritte Tonspur hat sich darüber hinaus ein Audiokommentar auf die Blu-ray geschlichen. Als Bonus liegen neben dem Trailer zum Film und einer Trailershow auch ein ausführliches Making-Of zum Film, das Musikvideo zu „Rah Rah“ von Henry sowie drei zusätzliche Featurettes vor. Zudem steckt die Blu-ray in einer schwarzen Blu-ray Hülle inkl. Wendecover, die wiederum in einem Pappschuber mit aufgedrucktem FSK-Logo Platz findet. 

 

Details der Extras:

  • Audiokommentar
  • Comedy
  • Cinecoup - The Film Accelerator
  • Mission Videos
  • Musikvideo Henry - Rah Rah
  • Diverse Trailer
  • Trailershow
  • Exklusiv zusätzlich auf Blu-ray Disc: Entfesselt - Das Making of

 

Digital Copy: Ja

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Inhalt:

Der Polizist Lou Garou (Loup Garou = Französisch für Werwolf) trinkt gern mal einen über den Durst und nimmt seinen Job nicht übertrieben ernst. Es wundert ihn auch nicht, wenn er wieder mal an ungewöhnlichen Orten aufwacht und sich an nichts erinnern kann. Nur seine verstärkten Sinne erscheinen ihm seltsam und auch der Umstand, dass er sich an manche Tatorte überraschend gut erinnern kann, geben ihm zu denken. Irgendwann muss sich Lou Garou (Leo Fafard) jedoch eingestehen, dass er sich bei Vollmond regelmäßig in einen Werwolf verwandelt. Doch das hindert ihn nicht, für Recht und Ordnung zu sorgen ...


 

Fazit der Blu-ray:

Horror darf gerne mal auch was zum Lachen sein? Grindhouse ist genau ihr Genre? Und ohnehin geht nichts über matschige Effekte gekreuzt mit schrägem Humor? Dann gibt es für sie keinen Weg vorbei an der Geschichte des alkoholabhängigen, respektlosen, haarigen Lou – alias Wolfcop!

Wer hinter dem skurrilen Titel eine No Budget-Produktion erwartet, wird beim Anblick dieser Blu-ray allerdings Augen machen. Denn zum einen mag der Film zwar trashig, aber keinesfalls billig sein, was zum anderen dazu führt, dass auch das umfangreiche Bonusmaterial durchaus sehenswert ist. Der Film selbst wirkt mit seiner enormen Schärfe und seinen starken Kontrasten fast schon ein wenig zu zeitgemäß und liegt zudem auch in überzeugenden, ausgewogen abgemischten Tonspuren vor. Wer mit Filmen wie Wolfcop seinen Spaß hat, bekommt mit dieser Blu-ray außerdem die Möglichkeit, einen umfangreichen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Interessiert man sich nämlich für die Entstehung derartiger Filme, kommt man mit dem 45-minütigen Making-Of zweifelsohne auf seine Kosten!

Wenn schon beim Aussprechen des Titels die Alarmglocken läuten, sollte man um Wolfcop wohl einen weiten Bogen machen. Genrefans werden hingegen nicht nur mit dem Film ihre Freude haben, sondern auch mit diesem großzügig geschnürten Rundum-Sorglos-HD-Paket.