Eventbericht: Sky Night Gomorrha

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 25.09.2014 um 21:56

 

Liebe Leserinnen und Leser, anstelle der üblichen Event-Berichte sei das Wort einem Familien-Insider überlassen. Wir bitten dies zu verzeihen.

 

"Giovanni!" meinte Don Philippe Herone zu mir, "Giovanni, ruf die Jungs zusammen, heute Abend müssen wir am feierlichen Empfang des /slash festino teilnehmen!" hat er gesagt. "Don Savastino (Fortunato Cerlino) wird mit Gattin (Maria Pia Calzone) aus Neapel anreisen. Wir müssen ihm unsere Ehre erweisen!" Ich hab also die ganze Bande versammelt, ihnen gesagt, sie sollen sich für den Paten schick machen und wir sind ins Filmcasino im fünften Bezirk!

 

Um halb acht wurden wir eingelassen und die Vice-Famiglia hat uns mit Karten und Feuerwaffen versorgt. Richtig schön geschmückt war das Filmcasino. An allen Ecken wurden wir mit Madonna-Statuen und Rosenkränzen an unsere Heimat Italia erinnert. Zum Anstoßen gab es Rotwein und die Zeit bis zum Empfang von Don Savastino verging wie im Flug.  Das Ridotto füllte sich mit zahlreichen Schaulustigen, die hofften, einen Blick auf den ehrenwerten Paten aus Neapel zu erhaschen und die sich seine Geschichte auf der Leinwand ansehen wollten. Die Tickets wurden wie bei Sky Nights üblich nach dem First Come First Serve Prinzip vergeben und waren gratis. Insgesamt zollten etwa 250 Untertanen dem Paten und der Patin Tribut!

 

 

Um 20.30 Uhr wurden wir in den Kinosaal gebeten, wo uns Don Markus Keuschnigg, der künstlerische Leiter des Slash-Filmfestivals, Don Savastano und seine Gattin Imma Savastano mit einleitenden Worten vorstellte. Unter den zahlreichen Familien-Mitgliedern im Publikum hatten einige wenige das unerhörte Glück, in der Lotterie von Imma Savastano gezogen zu werden. Auch Don Philippe und ich, Giovanni, wurden von der Patin gezogen und so könnt ihr  mir glauben, wenn ich euch sage, dass unter den Geschenken der Patin nicht nur Poster und Windjacken mit dem Zeichen der Gomorrha, sondern auch astreine Feuerzeuge im AK-47-Design waren! "Giovanni!", meinte Don Philippe zu mir, "Giovanni, das sind die besten Feuerwaffen, die ich je gesehen habe!"

 

Gezeigt wurden die ersten beiden Episoden aus Don Savastanos Leben, die als Gomorrha – Die Serie ab 10. Oktober 2014 immer freitags um 21.00 Uhr auf Sky Atlantic HD ausgestrahlt werden sowie auf Sky Go und einen Tag später auf Sky Anytime abrufbar sind. Die literarische Vorlage für die Serie lieferte der Mafia-Kritiker und Aufdeckungsjournalist Roberto Saviano. Die Serien-Umsetzung ist eine Koproduktion von Sky Italia, Cattleya, Fandango, La7 und Beta Film. Gomorrha erzählt von den internen Machtverhältnissen und Strukturen eines neapolitanischen Camorra-Clans im Ringen mit anderen Familien und der Polizei um die Vorherrschaft. Ziel der Serie sei es, das Böse nicht von außen zu betrachten, sondern mit Innenansichten greifbarer zu machen. Nach den beiden Episoden, die nachvollziehbar machen, wieso die Serie oft als die europäische Antwort auf The Wire bezeichnet wird und die Lust auf mehr machen, stellten sich die beiden Hauptdarsteller Maria Pia Calzone und Fortunato Cerlino den Fragen des Publikums. Trotz vieler Scherze war es den beiden wichtig, zu betonen, dass die Camorra kein rein italienisches sondern ein internationales Problem sei.

 

 

"Besonders die zweite Folge, Giovanni, besonders die zweite Folge hat mir gut gefallen. Sie bringt die Tragedia ins Rollen!" raunte mir Don Philippe zu, den das Gesehene sichtlich berührte. Er musste seine Nerven nach der Serie mit einem weiteren Schlückchen Rotwein beruhigen. Wie bei anderen Sky Nights blieben auch bei der Sky Night: Gomorrha noch zahlreiche Gäste, um den Abend im Foyer stimmungsvoll mit Drinks und angeregten Gesprächen ausklingen zu lassen.

 

"Giovanni!", fragte mich Don Philippe vertrauensvoll. "Giovanni, was denkst du über diese Gomorrha Sky Night? Und lüg mich nicht an, du weißt was ich mit Verrätern mache..." Da hab ich zu ihm gesagt: "Don Philippe, ob man die Serien kennt oder nicht, die sie bei den Sky Nights zeigen, ein Besuch zahlt sich einfach immer aus! Diese Events sind liebevoll und thematisch passend gestaltet, sie kosten nichts und sie geben dir die Möglichkeit, Serien, die man kennt und mag oder auch Serien, die man noch nicht kennt, in einzigartiger Atmosphäre auf Kinoleinwänden zu sehen!" Don Philippe nickte zufrieden und auch die restliche Bande erzählte mir, dass sie schon gespannt auf die nächste Sky Night sei!

 

Photo-Copyright by Sky.