Peter Thorwarths Unna-Trilogie

Verfasst von Daniel Fabian am 02.09.2014 um 19:26

 

„Alles auf Horst!“ – Drei kleine Worte, die den Kleinganoven Keek in größte Schwierigkeiten bringen sollten. Gleichzeitig beschert uns aber gerade jene Blödheit den Startschuss für eine Reihe ungünstiger Zufälle und einen der kultigsten deutschen Filme überhaupt. In Bang Boom Bang versammelte Regisseur Peter Thorwarth 1999 nämlich zahlreiche bekannte Gesichter der deutschen Fernsehlandschaft – von Til Schweiger und Martin Semmelrogge bis zu Ralf Richter und Alexandra Neldel – um eine freche Gaunerkomödie zu inszenieren, die nur der Anfang einer dreiteiligen Reihe sein sollte. Vom Kiffer bis zum Fußballer serviert uns Thorwarth einen skurrilen und auf Klischees herablachenden Genrefilm, der sich vor der britischen Konkurrenz, Guy Ritchie (SnatchBube, Dame, König, grAS) nicht zu verstecken braucht. 
Wie schon in Bang Boom Bang will auch im zweiten Teil der Unna Trilogie, Was nicht passt, wird passend gemacht, nichts so laufen wie es soll. Ebenso unbeholfen wie sympathisch versuchen sich die Bauarbeiter Kümmel (Hilmi Sözer), Kalle (Ralf Richter) und Horst (Willi Thomczyk) aus ihrem Schlamassel zu ziehen und feuern dabei ein unverfrorenes Gag-Feuerwerk ab, das seines Gleichen sucht.
Da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, sorgte der Dortmunder Regisseur Peter Thorwarth mit Goldene Zeiten für einen würdigen Abschluss seiner Ruhrpott-Trilogie. Mit dabei in der schwarzhumorigen Tour de Farce aus Lug und Trug sind u.a. auch Tatort-Kommissar Wotan Wilke Möhrung und Dirk Benedict (Face aus der Serie Das A-Team). 

Turbine Medien hat sich die Unna Trilogie nun vorgenommen, um sie nicht nur neu auf DVD zu veröffentlichen, sondern erstmals auch auf Blu-ray – wahlweise auch in der auf 3.003 Stück limitierten Fan-Edition. Dieser Bericht bezieht sich aber ausschließlich auf die Deluxe Edition der Blu-ray Trilogie, in der nicht nur die einzelnen Filme mit haufenweise Extras wie Making Ofs, Audiokommentare oder Interviews ausgestattet wurden, auch eine zusätzliche Disc findet Platz in diesem umfangreichen Set. Diese trägt den Titel „Es war einmal in Unna“ und enthält zahlreiche Kurzfilme, einen DVD-ROM-Part sowie allen voran eine Drehort-Tour mit Peter Thorwarth. Die Filme selbst liegen ausnahmslos in deutschem DTS-HD 5.1 Master Audio vor und wurden mit deutschen sowie englischen Untertiteln versehen. Abgerundet wird das 4-Disc Set von einem über 60-seitigen Booklet, in dem umfangreiche Informationen zur Unna Trilogie nachgelesen werden können. Dieses befindet sich, wie auch die vier einzeln in Slim Cases untergebrachten Discs, in einem dünnen Schuber, der einen abziehbaren FSK-Aufkleber auf der Vorderseite trägt. 

 

Details der Extras:

  • 64-seitiges Booklet-Buch über die Unna-Trilogie
  • „Alles auf Horst“ - Modus: Hintergrundinfos und Bonusmaterial im laufenden Film (BiB)
  • Das Vermächtnis - Kultclips und Hommagen rund um BANG BOOM BANG
  • Best of BANG BOOM BANG-Fanfilm
  • Fußballszene: Storyboard-Film-Vergleich
  • Audiokommentare, ungekürzte und unveröffentlichte Szenen, Interviews, diverse Trailer, Teaser und Spots
  • Bonus-DVD:
    • „Es war einmal in Unna“ (Drehort-Tour mit Peter Thorwarth)
    • "60 -Minuten Hardcore…" - Echte Kurzfilme von Peter Thorwarth

 

Digital Copy: Nein

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Inhalt:

"Bang Boom Bang"
Gelegenheitsgauner Keek ist in Streß: Er hat den Großteil der Beute aus einem Bankraub verpraßt, obwohl das Geld eigentlich seinem inhaftierten Kumpel Kalle gehört. Nicht einmal den goldenen Mercedes, den er Kalle kaufen soll, kann er mehr bezahlen. Deshalb linkt Keek eine Autohehlerbande mit Falschgeld. Und dann steht plötzlich der leibhaftige Kalle vor Keeks Tür - zwei Jahre vor seiner Entlassung! Kalle ist ausgebrochen und verlangt sein Geld. Sofort! Keek bleibt nichts anderes übrig, als gemeinsam mit seinem besten Freund Andy, dem durchgeknallten Schlucke und dem brutalen Ratte in die Spedition des halbseidenen Geschäftsmannes Kampfmann einzubrechen. Doch das scheinbar todsichere Ding artet zum Fiasko aus...


"Was nicht passt, wird passend gemacht"
Wenn der Grundriss eines Hauses nicht mehr stimmt, eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg im Weg liegt oder ein toter polnischer Schwarzarbeiter nicht in das Loch im Rohbau passen will...dann wird es eben passend gemacht! Kleinere Probleme löst der lausig-liebenswerte Bautrupp um Polier Horst, Weiberheld Kalle und Familienmensch Kümmel im Handumdrehen. Ärgerlich wird es erst, als ihnen ihr Boss, der wieder einmal mit den Lohnzahlungen im Verzug ist, den schnöseligen Architektur-Studenten Philipp als Handlanger aufs Auge drückt. Philipp glänzt nicht nur durch zwei linke Hände, er baggert auch noch Horsts hübsche Tochter Astrid an. Gut, dass der Vorarbeiter weiß, wie man mit solchen Typen umgehen muss - wer nicht passt, wird eben passend gemacht...


"Goldene Zeiten"
Der erfolglose Eventmanager Ingo organisiert im tiefsten Ruhrpott ein Charity-Golfturnier mit Hollywoodstar Douglas Burnett. Dieser fegt wie ein Orkan über die ehemals beschauliche Ruhrpott-Kleinstadt und alle lassen sich bereitwillig zu Orgien, Drogen-, Alkohol- und anderen Exzessen mitreißen. Es dauert nicht lange, da bröckelt die Fassade nicht nur, sie stürzt in sich zusammen. Und die Nerven aller Beteiligten liegen blank...

 

 

Fazit der Blu-ray:

Auch wenn es zweifellos eine Vielzahl von guten deutschen Filmen gibt, wird diesen oftmals gar keine Chance gegeben. Freunde einheimischer Produktionen dürften die Unna Trilogie längst kennen und lieben gelernt haben, wer dem deutschen Film aber nicht ganz so vertraut ist, könnte mit Bang Boom BangWas nicht passt, wird passend gemacht und Goldene Zeiten jene Barriere brechen. Skurril, frech und doch irgendwie typisch Deutsch hat sich die Unna Trilogie ihren Kultstatus redlich verdient. 

Da sich die Filme gerade in ihrem Heimatland größter Beliebtheit erfreuen, liegt auch reichlich Verantwortung auf den Schultern jenes Labels, das die Neuauswertung in High Definition übernimmt. Und während man die besonders schmalen Blu-ray Hüllen sowie den dünnen Schuber noch bemängeln könnte, überzeugt der Inhalt dieses Sets auf ganzer Linie. Zum einen gibt es wohl kaum deutsche Filme aus dem letzten Jahrtausend, die in High Definition so gute Figur machen wie Bang Boom Bang. Genauso wie auch Was nicht passt, wird passend gemacht und Goldene Zeiten strotzt der Film nur so vor kräftigen Farben und einer Schärfe, das jede noch so kleine Spur von Make-Up sichtbar werden lässt. Zum anderen wirkt auch der Ton sehr detailreich und lässt von einer durchaus satten Abmischung sprechen, wenn der Subwoofer auch nur selten richtig gefordert wird. 

Hinsichtlich der Bild- und Tonqualität hätte man also nicht viel besser machen können, wahrhaftige Euphorie bricht allerdings mit einem Blick auf das Bonusmaterial aus. Alle vier Blu-ray Discs sind prallgefüllt mit stundenlangem Bonusmaterial zu jedem einzelnen Film. Ob alternative und ungekürzte Szenen, Audiokommentare mit dem Regisseur, ausführliche Making Ofs oder die Drehort-Tour mit Peter Thorwarth – mehr geht nicht!

Seit Ankündigung der Blu-ray Veröffentlichung zur Unna Trilogie überwiegt die Vorfreude, die glücklicherweise nicht die kleinste Enttäuschung nach sich trägt. Diese 4-Disc Deluxe Edition macht ihrem Titel alle Ehre und lässt keinerlei Wünsche offen!