Einspielergebnisse: So hat sich "Guardians of the Galaxy" dieses Wochenende geschlagen!

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 01.09.2014 um 09:44

 

Die Amerikaner freuen sich heute über einen Feiertag. Der erste Montag im September wird als Labor Day gefeiert und verlängerte Wochenenden sind natürlich auch immer spannend am Box Office. Dort haben sich in den USA Peter Quill also known as Starlord (Chris Pratt), Groot (Vin Diesel), Rocket (Bradley Cooper), Drax (Dave Bautista) und Gamora (Zoë Saldaña) an die Spitze gesetzt. Die Guardians of the Galaxy haben in den USA etwa 16,5 Millionen Dollar eingespielt, wodurch sie auf ein US-Ergebnis von 274.610.000 Dollar kommen.

 

International hat Guardians an diesem Wochenende 19,7 Millionen erwirtschaftet, wobei Deutschland mit 7 Millionen führt. Das sind 74 Prozent mehr als Captain America: The Winter Soldier aber 17 Prozent weniger als Thor: The Dark World im vergleichbaren Zeitraum eingespielt hat. Weltweit erreicht Guardians of the Galaxy nach diesem Wochenende ein Gesamteinspielergebnis von 547.710.000 Dollar.

 

In den USA folgen nach Guardians die Turtles mit 11,8 Millionen Dollar. Am dritten Platz konnte sich If I Stay mit 9,3 Millionen halten. Die beiden Neulinge As Above so Below und The November Man blieben beide unter 10 Millionen. Insgesamt konnten die ersten 12 Filme in den USA lediglich 85,8 Millionen Dollar einspielen, was das Labor Day Weekend zum zweit schlechtesten Wochenende des Jahres macht.

 

Sin City 2 rühmt sich weiterhin nicht gerade mit großen Zahlen. Nach zehn Tagen kommt der Film auf knappe 10,8 Millionen (weltweit 15,4 Millionen). Das ist weniger, als der erste Teil am ersten Tag eingespielt hat!

 

Weltweit ist noch Dawn of the Planet of the Apes zu erwähnen, der in China 47 Millionen Dollar einspielte. Damit ist der Film auf Platz 4 der erfolgreichsten Starts nach zwei Transformers-Filmen und Iron Man 3.