Chloe Grace Moretz über Filmpiraterie und "Kick-Ass 3"

Verfasst von Daniel Fabian am 28.08.2014 um 14:47

 

Die mittlerweile 17-jährige Chloe Grace Moretz tourt derzeit für ihren neuen Film Wenn ich bleibe (Originaltitel: If I Stay) über den Globus, der kürzlich in den US-Kinos startete und hierzulande am 18. September anlaufen wird. Gelegenheit für Journalisten, sich nach einer möglichen Rückkehr von Hit-Girl zu erkundigen.

 

Ja, ihr Auftritt in Matthew Vaughns R-Rated Comic-Adaption Kick-Ass war zweifelsohne einer, den man (positiv) in Erinnerung behält. Frech, knallhart und noch nicht mal im Teenager-Alter - die Vorfreude auf Teil 2 ist zu einem großen Anteil auch ihrer Performance zu bedanken. Das Sequel spielte aber nicht einmal 100 Mio. US-Dollar ein und wurde von Lionsgate demnach nicht als durchbrechender Erfolg gelistet. Das Resultat: Es wird wohl nicht zu einem dritten oder vierten Teil kommen!

 

Schuld daran ist allerdings nicht etwa die Tatsache, dass niemand den Film sehen wollte oder der gar ein Flop war. Nein, Kick-Ass 2 zählt zu den größten Opfern der Filmpiraterie der letzten Jahre. Kaum ein Film wurde so oft illegal herunter geladen wie Jeff Wadlows kunterbuntes und dennoch hartes Action-Drama im Comic-Style. 

 

"Leider, denke ich, habe ich mit dem Charakter abgeschlossen. Hit-Girl war ein richtig cooler Charakter, aber ich glaube nicht, dass es zu weiteren Filmen kommen wird." Weiters gibt Moretz zu denken "Solche Filme macht man für die Fanboys - aber heutzutage ist es leider üblicher, Filme herunterzuladen. Es dreht sich nun einmal ums Geld und wenn Leute für einen Film nicht ins Kino gehen, wird es zu keinem Nachfolger kommen."