Gamescom 2014 - Fable Legends [Xbox One]

Verfasst von Playzocker am 14.08.2014 um 22:53

Ein gemütlicher Raum mit gut aufgelegten Entwicklern und fünf Spielstationen - so kann man sich die Presse-Präsentation des kommenden Xbox One exklusiven Spiels vorstellen. In diesem Setting hatten wir die Möglichkeit eine brandneue Combat Demo des Spiels anzutesten, die wir euch in diesem Artikel vorstellen möchten.

 

 

Fantasy-Staffellauf

 

Die Story von "Fable Legends" entführt euch in die bekannte Fable Welt, allerdings unternehmt ihr eine Zeitreise mehrere hundert Jahre in die Vergangenheit. In "Fable 2" endete das 'Age of Heroes', in "Fable Legends" das noch weit vor dem ersten Teil des beliebten Franchises spielen wird gibt es die Helden-Gilde noch gar nicht. In der fertigen Version des Spiels soll es über 12 verschiedene Helden geben, wobei für jeden 1000e Zeilen Dialog geschrieben wurden. Außerdem kündigten die Entwickler neben den Story-Missionen auch einige Side-Quests und eine Menge Loot an. Die Verkaufsfassung des Spiels wurde als "Season 1" bezeichnet, zusätzliche Quests und Inhalte werden als "Season 2" in Form von DLCs erscheinen.

 

 

2 Spiele zum Preis von einem

 

"Fable Legends" wurde gleichermaßen für Spieler, die lieber alleine Spielen als auch für Spieler, die sich lieber mit menschlichen Mitstreitern messen, entwickelt. In den Quests tritt eine Party bestehend aus vier Helden gegen einen Widersacher an. Ihr könnt euch frei aussuchen, ob ihr euch lieber mit und gegen computergesteuerte herumschlagen wollt oder die Herausforderung in anderen Spielern sucht. Das Spiel funktioniert nach einem drop in / drop out Prinzip, sodass ihr nicht an eine feste Party gebunden seid und jederzeit so weiterspielen könnt, wie ihr wollt.

 

 

"Hey, I'm the good guy here!"

 

Wenn ihr euch für die Kampagne der Helden entscheidet, sucht ihr euch eine von (zum Launch des Spiels) über 12 verschiedenen Klassen aus. Wie von Rollenspielen gewohnt hat jede Klasse ihre Stärken und Schwächen, von Heilern über Krieger ist alles dabei. Wie bereits erwähnt steht es euch frei, alleine mit der AI oder mit menschlicher Begleitung das Abenteuer zu suchen. Als Held präsentiert sich "Fable Legends" als 3rd Person RPG, mit den klassischen "Fable" Elementen und hervorragender Grafik. So wird es nachwievor möglich sein, sich als reiner 'good guy' zu präsentieren oder aber als Antiheld durch die Landschaft zu wandern und beispielsweise hilflosen Hühnern einen Tritt zu verpassen.

 

 

Ich spüre meine Hörner wachsen

 

Wählt ihr allerdings die Kampagne des Bösewichts bekommt ihr ein Echtzeit-Strategiespiel aus der Vogelperspektive zu spielen. Ihr wählt eure Einheiten - jede Kreatur verbraucht eine unterschiedliche Menge an 'creature points' um die Spielbalance zu gewährleisten und unfaire Setups zu verhindern - platziert sie auf der Map und aktiviert sie wenn die Helden in der Nähe kommen. Jede Einheit verfügt über eine Standard- und über eine Spezial-Attacke, die nur in eingeschränktem Ausmaß verfügbar sind. Der Oger erzeugt beispielsweise giftige Gase in seinem Darm und weht diese den Helden um die Ohren. Außerdem gibt es auf den Maps verschiedene Fallen wie Holzzäune und Minen, die ihr ebenfalls nach Belieben aktivieren könnt um Helden einzusperren oder zu töten. Strategisches Vorgehen ist vonnöten um nicht binnen kürzester Zeit auf dem Heldengrill bei der Siegesfeier zu schmurgeln.

 

 

"Haha, you just farted a hero to death!"

 

Die von uns angetestete "Fable Legends" Demo hat laut den Entwicklern ungefähr ein Drittel eines Quests gezeigt - und war dafür mit einer Spielzeit von knapp 10 Minuten ziemlich umfangreich. Besonders beeindruckend präsentierte sich die Grafik des Spiels bei der Helden-Kampagne, was dieses Spiel allerdings wirklich von etwaiger Konkurrenz abhebt ist die enorme Vielschichtigkeit des Gameplays. Durch zwei grundverschiedene Kampagnen, die Möglichkeit Missionen online zu spielen, Sidequests und Loot scheint der Inhalt des Spiels nicht enden wollend.

 

"Fable Legends" ist auf jeden Fall eines der großen Highlights der Gamescom 2014.