"Fast & Furious 7" - Emotionales Statement zum Drehschluss

Verfasst von Daniel Fabian am 12.07.2014 um 09:14

Es ist geschafft - Fast & Furious 7 ist im Kasten! Nach monatelanger harter Arbeit und großen Herausforderungen vor die man nicht nur filmtechnisch, sondern auch emotional gestellt wurde, sind vorerst überwunden. Gerade durch den tragischen Unfalltod von Paul Walker stellte man sich lange die Frage, ob man den Film ohne ihn überhaupt beenden soll. Nun, mit Hilfe von Computer-Effekten, der einen oder anderen Änderung im Drehbuch und der Nachbesetzung seiner Brüder Caleb und Cody hat man sich nun doch entschieden, den Film abzudrehen und für den verlorenen Bruder etwas ganz Großes, etwas Einmaliges zu schaffen. 

Die Fast & Furious-Familie ist im Laufe der letzten 15 Jahre gewachsen. Doch egal ob Vin Diesel, Jordana Brewster und Michelle Rodriguez, die seit Anfang an dabei sind oder Ludacris, Lucas Black, Dwayne "The Rock" Johnson, Ronda Rousey, Tyrese Gibson, Tony Jaa, Kurt Russell oder Djimon Hounsou, die erst später zum Cast stießen - sie alle taten sich nicht zuletzt nach dem Aufruf der Fans und von "Anführer" Vin Diesel zusammen, um Paul Walker zu ehren. In einem Statement zum Drehende des Films lässt man die Fans wissen, dass sie es schließlich waren, die den Ausschlag für das Projekt gegeben haben und dass man gerade ihnen für die tatkräftige Unterstützung sorgt. Man hoffe und ist sich sicher, dass man den Umständen und all dem Aufwand mit Fast & Furious 7 gerecht wird.

Bis wir Dominic Torretto & Co. einmal mehr auf der großen Leinwand sehen dürfen, dauert es aber noch ein wenig.Offizieller Kinostart ist der 9. April 2015.

 

Link zum Artikel: