"Game of Thrones" Season 4, Episode 10 "The Children": Review und Podcast

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 16.06.2014 um 22:01

 

A Diary of Ice and Fire: The Children


Gestern wurde die insgesamt bereits 40. Folge der erfolgreichen HBO Fantasyserie Game of Thrones ausgestrahlt. Die zehnte Folge der vierten Staffel ist das Staffelfinale und führte zu einigen entscheidenden Wendungen im politischen Geschehen von Westeros. Wir haben uns die Folge gemeinsam angesehen und danach wie auch letzte Woche gemütlich darüber geplaudert. Als Gäste haben sich zu Andi und mir diesmal erneut Dago, aber auch Raphi, Lisa und Johanna gesellt. Herzlichen Dank an euch alle, es hat sich in den letzten Wochen gezeigt, dass eine Gesprächsrunde viel lustiger ist, wenn mehrere daran beteiligt sind. Herzlichen Dank auch an alle, die immer wieder bei uns reingehört haben, es war nett, mit euch die aktuelle Staffel Game of Thrones zu genießen! Falls ihr eine Folge verpasst habt, oder weitere Infos zur vierten Staffel sucht, sei euch außerdem ein Blick in unser umfangreiches Special ans Herz gelegt.

 

 

Episode 10: The Children

 

Der Inhalt der Episode 10: The Children ohne Spoiler: Die Umstände ändern sich, als nördlich der Wand plötzlich jemand ankommt. Dany muss sich der harten Realität stellen. Bran erfahrt mehr über sein Schicksal. Tyrion muss seine Lage erkennen.

 

Die Langfassung des Inhalts. Achtung Spoiler: Jon Snow trifft auch Mance Rayder, offiziell um mit ihm zu verhandeln, inoffiziell um ihn irgendwie zu töten. Sie besprechen die Vergangenheit und trinken auf Ygritte. Bevor Jon die Gelegenheit bekommt, Mance zu töten, greift Stannis Armee an und reibt die Wildlinge auf. Mance gibt auf, Jon gesteht Ned Starks Bastard zu sein und empfiehlt alle Leichen zu verbrennen. Er selbst verbrennt Ygritte nördlich der Wand, denn der gefangene Tormund meint, dass sie dort hingehöre.

 

Weiter im Norden erreichen Bran und seine Gefährten ihr Ziel: den großen Heart-Tree aus Jojens Vision. Eine Gruppe Skelette greift sie an, doch ein Child of the Forest rettet sie, indem es sie in eine Höhle führt. Jojen stirbt allerdings im Kampf. Sie treffen den dreiäugigen Raben aus den Visionen und Bran erfährt, dass er nie wieder gehen können wird, aber fliegen!

 

In Vale treffen Brienne und Podrick auf Arya und den Hound. Brienne und Hound streiten sich um Arya, es kommt zum Duell. Arya versteckt sich in der Zwischenzeit. Brienne verwundet Hound tödlich, Arya stiehlt sein Geld und lässt ihn sterbend zurück. Am Ende der Episode findet Arya ein Dorf und will einen Schiffskapitän dafür bezahlen, sie in den Norden zu fahren. Dieser will allerdings heim nach Braavos. Als Arya das erfährt, gibt sie ihm die Münze, die ihr Jaqen H'ghar gegeben hat und bittet, mit nach Braavos zu dürfen. Valar Morghulis!

 

Daenerys empfängt weitere Bittsteller. Sie erkennt ein weiteres Mal, dass ihre Befreiungstour auch Schattenseiten hat, als sie einen ehemaligen Sklaven empfängt, der darum bittet, wieder in die Sklaverei zu dürfen, da er als Sklave ein Lehrer war und eine angesehene Arbeit hatte. Sie gestattet ihm, sich vertraglich geregelt für maximal ein Jahr erneut in Sklaverei zu begeben. Ein weiterer Untergebener legt vor ihr die Gebeine seiner dreijährigen Tochter ab, die einer ihrer Drachen verbrannt hat. Schweren Herzens kettet sie zwei ihrer drei Drachen in einem Kerker an, der dritte ist noch auf Jagd und kommt in der vierten Staffel nicht mehr vor.

 

In King's Landing stellt sich heraus, dass der Mountain schwer vergiftet den Kampf gegen Oberyn überlebt hat. Cersei konfrontiert Tywin und erpresst ihn: Würde Tywin sie zwingen, Loras Tyrell zu heiraten, würde sie offenbaren, dass der Vater ihrer Kinder ihr Zwillingsbruder Jaime sei. Sie geht zu Jaime, küsst ihn und gesteht ihm ihre andauernde Liebe, möglicherweise um ihn im Tyrion-Fall auf ihre Seite zu ziehen. Sie verrät ihm außerdem, dass sie Tyrion den Tod ihrer Mutter nicht verziehen hat, für den er ihrer Meinung nach die Schuld trägt.

 

Jaime allerdings befreit Tyrion, der eigentlich am nächsten Tag hingerichtet werden sollte. Er zeigt ihm den Ausgang, doch Tyrion schleicht sich zurück ins Schloss, findet Shae, die offenbar auf Tywin wartet und erdrosselt sie mit ihrer eigenen Kette. Er nimmt eine Armbrust und überrascht Tywin am Lokus. Ein Gespräch entwicklet sich, das schließlich dazu führt, dass Tyrion einen der mächtigsten Männer in King's Landing, seinen Vater Tywin, mit der Armbrust erschießt. Tyrion flieht mit Varys auf einem Schiff.

 

Die letzte Szene zeigt Arya, die ebenfalls auf einem Schiff in Richtung Braavos neuen Abenteuern entgegen segelt. Spoiler Ende.

 

Mit diesen Wendungen endet die vierte Staffel. Wer die Folgen lieber auf Deutsch sehen will, kann auf die Heimkino-Auswertungen warten, die vermutlich veröffentlicht werden, wenn die nächste Staffel in einem knappen Jahr anlaufen wird. Auf Sky Atlantic HD ist die Serie seit 2. Juni im Zweikanalton auf Deutsch oder Englisch abrufbar, auf Sky Anytime und Sky Go wurden die neuesten Folgen bereits kurz nach US-Ausstrahlung auf Englisch gezeigt. Einen fixen Starttermin für die fünfte Staffel Game of Thrones gibt es noch nicht, wir rechnen allerdings mit Ende April, Anfang Mai 2015.

 

Wie hat euch die neueste Staffel gefallen? Lasst es uns im Forum, in den Comments unter diesem Post oder in den Comments unter dem Special wissen!