"Game of Thrones" Season 4, Episode 9 "The Watchers On The Wall": Review und Podcast

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 09.06.2014 um 22:00

 

A Diary of Ice and Fire: The Watchers On The Wall

 

Herzlich Willkommen zurück zu unserem Game of Thrones-Podcast. Während uns die Episode letzte Woche nach dem Duell in King's Landing mit offenen Mündern zurückgelassen hat, spielte die aktuelle Episode ausschließlich im Norden an der Wall. Andi, Dago und ich haben uns die Folge angesehen und im Podcast analysiert.

 

Alle weiteren Infos und News zur vierten Staffel und die Links zu unseren anderen Podcast-Folgen findet ihr in unserem umfangreichen Special.

 

 

Episode 9: The Watchers On The Wall

 

Der Inhalt der Episode ist diesmal eher kurz. Offiziell heißt es: Jon Snow und die Night's Watch stehen einer großen Herausforderung gegenüber.

 

Achtung Spoiler: Sam und Jon stehen an der Mauer Wache. Sie unterhalten sich über Jons Beziehung zu Ygritte und generell darüber, wie genau man den Schwur der Night's Watch bezüglich Beziehungen interpretieren kann und soll.

 

In der Nähe lagern Ygritte und die anderen Wildlinge. Ygritte kündigt an, dass auf jeden Fall sie Jon töten wird, wenn ihr jemand im Weg stehen sollte, wird sie diesen eben aus dem Weg räumen. Gilly schleicht an der Gruppe vorbei und bittet um Einlass in Castle Black. Sam geht in die Bibliothek und führt mit Maester Aemon einen weiteren Dialog über Liebe. Er ist höchst erfreut, als Gilly mit ihrem Baby ankommt. Er versteckt sie im Keller der Burg und verspricht, zurückzukommen.


Als aus dem Norden die Wildlings-Armee mit Riesen und Mammuts angreift, stürmen Ygritte und ihre Truppe das Front-Tor. Ser Alliser rechtfertigt sich auf der Mauer gegenüber Snow, wieso er ihm nicht geglaubt hat. Dass der Tunnel nicht versiegelt wurde, stellt sich als großes Problem heraus, als die Riesen beginnen, das Tor einzureißen. Gleichzeitig entbrennt im Hof von Castle Black ein brutaler Kampf. Alliser verlässt die Mauer, um im Hof zu kämpfen, der nachfolgende Kommandierende flieht panisch und übergibt das Kommando an Jon Snow, der endlich eine Rolle übernehmen kann, für die er geschaffen und würdig ist.

 

Ein Riese stürmt den Tunnel. Im Hof verursachen die Wildlinge um Tormund Giantsbane ein Gemetzel, Alliser wird verwundet. Snow verlässt die Mauer, um im Hof zu kämpfen. Er wird in einem Duell entwaffnet und steht schließlich unbewaffnet vor Ygritte, die auf ihn anlegt. Sie zögert und wird von einem Pfeil durchbohrt. Sie stirbt in Jons Armen und klagt, warum er nicht mit ihr in der Höhle geblieben ist. Er meinte, das wäre nicht möglich gewesen, worauf sie ihren markanten und mittlerweile zum Internet-Meme gewordenen Satz "You know Nothing Jon Snow" als letzte Worte von sich gibt, bevor sie in seinen Armen stirbt.

 

Die Wildlinge ziehen sich zurück. Snow erklärt, dass die Schlacht zwar gewonnen ist, der Krieg aber noch lange nicht, dass man durch diesen Kampf lediglich einige Tage gewonnen hätte. Er zieht aus, um Mance Rayder zu konfrontieren und zu töten. Spoiler Ende.

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Die finale Episode The Children wird am 15. Juni 2014 ausgestrahlt. Nur 24 Stunden später wird die Folge im englischen Original auf Sky Go und Sky Anytime abrufbar sein. Seit 2. Juni sind die neuen Folgen der vierten Staffel Game of Thrones wahlweise auch auf Sky Atlantic HD in der deutschen Synchronisation abrufbar.