Zwei vom alten Schlag

Verfasst von Daniel Fabian am 22.05.2014 um 19:42


Nach Komödien wie Die Wutprobe, 50 erste Dates oder Get Smart nahm sich Regisseur Peter Segal nun einer etwas größeren Aufgabe an. Denn in Zwei vom alten Schlag (Originaltitel: Grudge Match) lässt er mit Sylvester Stallone und Robert DeNiro nicht nur zwei Hollywood-Legenden aufeinandertreffen, sondern auch die berühmt berüchtigtsten Boxer der Filmgeschichte: Rocky und den Raging Bull.

In der filmischen Parallelwelt treten die beiden Konkurrenten jetzt als Razor und The Kid nach gut 30 Jahren erneut in den Ring und schenken sich auch abseits der Arena nichts. Und auch wenn die beiden natürlich das Epizentrum des Films bilden, ist dieser mit Alan Arkin, Kevin Hart und Anthony Anderson bis in die Nebenrollen hervorragend besetzt. Das Ganze mit einer leidenschaftlichen und dennoch kurzweiligen Geschichte und viel Humor – und violá, das ist Zwei vom alten Schlag.

Hinter einem namhaften Titel wie diesem steht natürlich ein Major, Warner Bros., der den Film am 22. Mai 2014 fürs Heimkino veröffentlicht. Wie so oft liegt aber auch Zwei vom alten Schlag nur im englischen Originalton in DTS-HD 5.1 Master Audio vor, Deutsch und alle weiteren Sprachen hören sich lediglich nach Dolby Digital 5.1 an. Dafür aber besticht das Bonusmaterial mit Vielfältigkeit: neben alternativen Anfangs- und Schlusssequenzen geht es in zwei Featurettes u.a. mit Kevin Hart, Mike Tyson und Evander Holyfield in den Ring. Keineswegs unerwähnt darf an dieser Stelle bleiben, dass man diese Amaray mit einem Wendecover ausgestattet hat – keine Selbstverständlichkeit.

 

Details der Extras:

  • Weitere Lustige Momente mit Kevin Hart: Im Ring mit Kevin Hart, Kevin Hart Uncut
  • Legenden aus dem Ring: Am Ring mit Tyson & Holyfield, Schlag für Schlag mit Larry Holmes
  • Alternative Anfangsszene
  • Zwei Alternative Enden

 

Digital Copy: Nein

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Inhalt:

In „Grudge Match“ übernehmen Stallone und De Niro die Rollen von Henry „Razor“ Sharp und Billy „The Kid“ McDonnen, zwei Fighter aus Pittsburgh, die einst aufgrund ihrer erbitterten Rivalität landesweit Schlagzeilen machten. In ihrer großen Zeit hat jeder den anderen einmal besiegt. Doch 1983, vor dem alles entscheidenden dritten Kampf, erklärte Razor plötzlich seine Karriere für beendet – ohne diese Entscheidung näher zu begründen. Effektiv bedeutete das auch den K. o. für McDonnens Laufbahn. 30 Jahre später träumt der Box-Promoter Dante Slate Jr. von einem unermesslichen Dollarregen und macht den beiden ein Angebot, das sie nicht ablehnen können: Sie sollen wieder in den Ring steigen und endgültig abrechnen.

Doch so lange brauchen die beiden gar nicht zu warten: Als sie einander nach Jahrzehnten erstmals wiederbegegnen, flackert ihre schwelende Fehde wieder auf und führt zu einer unfreiwillig komischen Rauferei, die sich im Internet wie ein Lauffeuer verbreitet. In den sozialen Medien kocht der Event derart hoch, dass sich ihr regionales Duell zu einem von HBO übertragenen Match entwickelt, das niemand versäumen darf. Bleibt nur die Frage, ob die beiden Veteranen das Training überleben, damit sie tatsächlich wieder gegeneinander antreten können.

 

 

Fazit der Blu-ray:

 Robert DeNiro und Sylvester Stallone sind ebenso schlagkräftig wie schlagfertig und begeistern ihr Publikum alleine schon durch ihre Präsenz für die Geschichte von Razor und The Kid. Wer deswegen aber denkt, man würde sich darauf ausruhen, irrt gewaltig. Neben persönlichen Sticheleien werden sie von Anderson, Hart und Arkin hervorragend bespielt – und genau das macht Zwei vom alten Schlag aus. Denn erst die Harmonie zwischen den Darstellern nutzt jedes Tröpfchen Substanz einer charmanten, wenn auch altbackenen Geschichte. Die Darsteller nehmen sich in ihren Rollen nur bedingt ernst und genau diesen Weg sollte der Zuseher auch mit dem Film einschlagen. Dann bietet dieser nämlich kurzweilige Unterhaltung mit jeder Menge Humor und Flair.

Die Blu-ray selbst wird dem absolut gerecht und kommt mit angenehm körnigen Bild, hingegen aber mit glasklarem Sound daher, der im englischen Original noch einen Tick mehr ausgereizt wurde.

Zwei vom alten Schlag wurde nicht gemacht, um Kritiker zufriedenzustellen, sondern um Fans zu begeistern – und genau das gelingt Stallone, DeNiro & Co. auf ganzer Linie. Ein liebevoll aufbereiteter Streifen, den sich Fans der Darsteller auf keinen Fall entgehen lassen sollten.