"Game of Thrones" Season 4, Episode 7 "Mockingbird": Review und Podcast

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 20.05.2014 um 01:12

 

A Diary of Ice and Fire: "Mockingbird"


Die siebte Folge der vierten Staffel Game of Thrones trägt den Titel Mockingbird und wie auch in den letzten Wochen haben wir der Episode einen Podcast gewidmet. Das bedeutet, wir sehen uns gemeinsam die Folge an und plaudern dann darüber. Auch diese Woche hat sich Dago zu uns gesellt, der als Fan der Serie und der Bücher unser Gespräch großartig ergänzt. Wir hatten viel Spaß und fanden die Episode ausgezeichnet. Wie fandet ihr die Folge? Schreibt uns in den Comments unter diesem Beitrag, auf Youtube, Facebook oder im Forum! Solltet ihr unseren letzten Podcast verpasst haben, findet ihr ihn hier. Alles Weitere rund um die vierte Staffel ist gesammelt in unserem Special.

 

 

Episode 7: Mockingbird

 

Der offizielle und spoilerlose Plot vermerkt zur Folge 7: Tyrion bekommt einen unerwarteten Verbündeten. Daario will von Dany, dass sie ihm erlaubt, zu tun, was er am besten kann. Jons Warnungen bezüglich der Instabilität der Tunneltore stoßen auf taube Ohren. Brienne und Pod finden auf ihrem Weg einen neuen Hinweis.


Hier die ausführlichere Zusammenfassung mit Spoilern. In King's Landing empfängt Cersei the Moutain, der als Champion in Tyrions Trial antreten wird. Dieser zeigt seine Skrupellosigkeit in Übungskämpfen gegen Gefangene. Tyrion empfängt in seiner Zelle die drei Gäste Jaimie, Bronn und Oberyn. Jaimie offenbart ihm, dass er mit nur einer Hand nicht für ihn kämpfen kann. Bronn erklärt Tyrion, dass er sein Freund ist, dass er für ihn aber nicht in den Tod gehen wird. Er rechnet sich zwar Chancen gegen den Mountain aus, allerdings ist ihm die Gefahr zu groß. Als dritter Gast taucht Oberyn auf, der überraschenderweise bereit ist, für Tyrion zu kämpfen. So bekommt er die Möglichkeit, seine tote Schwester und deren Kinder zu rächen.

 

Im Norden warnt Jon Snow seine Brüder, dass die Tore den Riesen nicht standhalten werden. Diese demütigen ihn jedoch und hören nicht auf seinen Plan: Er schlägt vor, den Tunnel zu fluten und zufrieren zu lassen, was allerdings die einzige Verbindung in die Gebiete jenseits der Mauer trennen würde.

 

In Dragonstone spricht Lady Selyse mit Melisandre über die baldige Abfahrt. Selyse will ihre Tochter Shireen nicht mitnehmen, doch Melisandre überzeugt sie. AUßerdem erzählt sie, dass manche Menschen oft mit Tricks und billigen Täuschungen zum Glauben gebracht werden müssen. Der Lord of Light braucht Shireen, weshalb sie unbedingt mitkommen soll.

 

Brienne und Pod treffen in einem Inn auf Hot Pie, der einst mit Arya Stark unterwegs war. Als er erfährt, dass sie Sansa suchen, erzählt er ihnen, dass der Hound Arya vermutlich nach Eyrie bringt. Die beiden schlussfolgern, dass Sansa vermutlich auch dort sein könnte.

 

Arya und der Hound finden auf ihrer Reise einen tödlich verwundeten Mann, den der Hound aus Mitleid tötet. Daraufhin werden die beiden von Kopfgeldjägern angegriffen, wobei einer den Hound beißt. Hound revanchiert sich mit einem Genickbruch. Nachdem Arya den Namen des Zweiten erfährt, ist sie bereit, ihn zu töten und sticht ihn ins Herz. Als der Hound seine Wunde pflegen will, bietet Arya an, sie zuzubrennen, doch der Hound lehnt panisch ab und erzählt von seiner Beziehung zu seinem Bruder, der ihm die Brandwunden im Gesicht zugefügt hat.

 

Daenerys wird von Daario in ihren Gemächern überrascht. Seine Second Sons sind zum Wachdienst in den Straßen von Meereen eingeteilt, doch ihm missfällt der Job. Er bittet sie, in den Sparten arbeiten zu dürfen, in denen er sich auskennt: Frauen und Töten. Dany ordnet den Second Sons an, Yunkai zurückzuerobern und außerdem ihm, sich auszuziehen. Die Sexszene wird nicht gezeigt. Sie will den Sklavenhändlern in Yunkai anbieten, sich ihrem Lebensstil anzupassen. Weigern sie sich, sollen sie umgebracht werden.

 

Sansa baut indessen eine Schneeburg, die Winterfell nachempfunden ist. Der junge Robin kommt und sie unterhalten sich über Winterfell. Er zerstört ihre Schneeburg und wird wütend. Sie schlägt ihn und Littlefinger beobachtet es. Im Gespräch meint er, diese Ohrfeige hätte Robin von seiner Mutter schon viel früher bekommen sollen. Das Gespräch endet in einem Kuss, den Lysa beobachtet. Sie lässt Sansa zu sich kommen und will sie in rasender Eifersucht durch die Moondoor werfen. Littlefinger kann dies verhindern und stoßt letztendlich Lysa in den Tod. Spoiler-Ende.

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

.