From Beyond

Verfasst von Daniel Fabian am 19.05.2014 um 18:36


H.P. Lovecraft gehört wohl zu den berüchtigtsten Autoren des Phantastischen, dessen Werke auch in der Filmwelt Anklang finden – neben Re-Animator und Hemoglobin gehört Stuart Gordon’s From Beyond aber zweifellos zu den besseren seiner Film-Adaptionen, auch wenn diese von der literarischen Vorlage in einigen Punkten abweicht. So spielt das Buch um 1920, während Dr. Pretorius und die sexuelle Luststeigerung des Resonators nur im Film auftauchen. Und dennoch profitiert From Beyond nicht nur von seiner zugrunde liegenden Geschichte, die von interessanten Ansätzen nur so strotzt, sondern auch von seiner herausragenden Effektarbeit.

Im September 2013 feierte OFDb Filmworks den Einstieg in den Heimkino-Markt und veröffentlichte From Beyond im nummerierten 3-Disc Digipak. Da sämtliche Exemplare aber längst an den Mann gebracht wurden, schiebt das Label nun eine Neuauflage nach, die seit 13. Mai 2014 im Handel ist. Auch diese enthält den ungeschnittenen Director’s Cut, der nach 25 Jahren auf dem Index nun ab 16 Jahren freigegeben wurde. Die deutsche Synchronisation kommt in DTS-HD Master Audio 2.0, die englische Originaltonspur sogar in DTS-HD Master Audio 4.0. Nennenswert ist vor allem aber das umfangreiche Bonusmaterial der prall gefüllten Disc - Audiokommentare, Interviews sowie Featurettes zu den Effekten in Hülle und Fülle. Um die Amaray Hülle hat man außerdem einen O-Card Schuber gestülpt, der mit einem abziehbaren FSK-Aufkleber versehen wurde.

 

Details der Extras:

  • Audiokommentar mit Regisseur Stuart Gordon und dem Cast (englisch)
  • Audiokommentar mit Drehbuchautor Denis Paoli (englisch)
  • Audiokommentar mit Kai Naumann & Marcus Stiglegger (deutsch)
  • Multiple Dimensions – Featurette über die aufwendigen Make-Up & Creature Effects mit den Verantwortlichen (John
    Buechler, Anthony Doublin, John Naulin und Mark Shostrom) (20 Min.)
  • Monsters & Slime – Die Effekte von From Beyond (20 Min.)
  • Paging Dr. McMichaels – Ein Interview mit Hauptdarstellerin Barbara Crampton (15 Min.)
  • The Doctor is in - Ein Interview mit Hauptdarstellerin Barbara Crampton (14 Min.)
  • ATortured Soul – Ein Interview mit Hauptdarsteller Jeffrey Combs (15 Min.)
  • An Empire Production – Ein Interview mit dem ausführenden Produzenten Charles Band (5 Min.)
  • Gothic Adaptation - Ein Interview mit Drehbuchautor Dennis Paoli (15 Min.)
  • Stuart Gordon über From Beyond (20 Min.)
  • The Director's Perspective - Ein Interview mit Regisseur Stuart Gordon (9 Min.) [nur SD]
  • Interview mit Komponist Richard Band (4 Min.) [nur SD]
  • The Editing Room: Lost And Found - Ein Interview mit Stuart Gordon und Restaurations-Team (5 Min.) [nur SD]
  • Foto-Montage (3 Min.) [nur SD]
  • Storyboard/Film-Vergleiche (20 Min.) [nur SD]
  • Booklet mit Essay von Lovecraft-Experte Kai Naumann

 

Digital Copy: Nein

 

Bestellen bei Ofdb.de: 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Inhalt:

Ein Wissenschaftlerteam experimentiert mit einem sogenannten Resonator, der die Zirbeldrüse im Gehirn anregen soll, um verborgene psychische Kräfte zu fördern. Dabei entsteht jedoch eine Art Riß in ein anderes Universum, aus dem fremde Wesen in unseres eindringen. Nachdem der Leiter des Projektes getötet wurde, hält man sich an den Assistenten Tillinghast, um mit ihm die Vorgänge in dem Haus zu untersuchen. Es stellt sich jedoch heraus, daß die Wesen und die Maschine nicht mehr zu kontrollieren sind. Auch mit Tillinghast, dessen Zirbeldrüse ihn allmählich mutieren läßt, geht eine schreckliche Veränderung vor...

 

 

Fazit der Blu-ray:

Jeder, der sich Cineast schimpft, weiß um das besondere Flair, der SciFi-Horror aus den 80er Jahren ausmacht. Filme wie Re-Animator oder Die Fliege erzählen nicht nur faszinierende Geschichten, sondern halten auch grandiose Special Effects und Make Up-Effekte parat, die damals noch von Hand gefertigt wurden. Gorehounds und Fans des phantastischen Kinos der 70er und 80er sollten From Beyond demnach ohnehin längst kennen. Sollte aber gerade dieser zu jenen Filmen zählen, die immer wieder an einem vorbeigehen, kann man bei dieser Veröffentlichung bedenkenlos zugreifen. Denn nicht nur die Bild- und Tonqualität des Films kann sich in Anbetracht des Alters hören bzw. sehen lassen (die DVD wird damit mehr als würdig abgelöst), auch das umfangreiche Bonusmaterial spricht für diese liebevolle Edition, deren Sahnehäubchen - ein netter Schuber - diese Blu-ray Umsetzung zusätzlich aufwertet.