"Bad Neighbors" stürmt die Kinocharts

Verfasst von Daniel Fabian am 12.05.2014 um 11:36

Seit letzten Donnerstag, dem 8. Mai 2014, können wir Seth Rogen, Rose Byrne und Zac Efron als Bad Neighbors in den Kinos sehen - und sehen wollten das Trio wohl schon viele Fans, wenn man auf die Einspiel-Zahlen des ersten Wochenende blickt. Die Schadenfreundinnen mit Cameron Diaz, Leslie Mann und Kate Upton wird gnadenlos vom Thron gestoßen und auf den immer noch beachtlichen zweiten Platz versetzt. Dahinter kämpfen Die Schöne und das Biest, McGs neuester Thriller mit Kevin Costner, 3 Days to Kill sowie die beiden Animationsfilme Rio 2 - Dschungelfieber und The Lego Movie um den Anschluss. Unter den Erwartungen bleiben in den heimischen Lichtspielhäusern Wally Pfisters Spielfilmdebüt Transcendence, der bis dato zu den weltweit größten Flops des Jahres zählt, wie auch Muppets Most Wanted.

Auch in den USA machen die Bad Neighbors (dort allerdings nur Neighbors genannt) kurzen Prozess - und zwar mit der freundlichen Spinne von nebenan. Denn auch wenn Marc Webbs The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro erst seit 2. Mai 2014 in den Kinos läuft (hierzulande schon seit 17. April), müssen sich Peter Parker, Gwen Stacey und Electro geschlagen geben. Für 37 Mio. US-Dollar muss man sich zwar noch lange nicht schämen, in den USA hinkt der Film den Erfolgen vom Rest der Welt aber ein wenig nach - immerhin hat das zweite Spidey-Reboot aber schon über 550 Mio. US-Dollar weltweit in die Kassen gespült. Bad Neighbors liegt mit 51 Mio. US-Dollar (lediglich in den USA) dennoch abgeschlagen an der Box Office-Spitze und darf sich über weltweit 85 Mio. US-Dollar am Startwochenende freuen - das Budget hat man damit bereits jetzt über 4x eingespielt. Auf Platz 3 finden wir in den USA Die Schadenfreundinnen, die mit 127 Mio. US-Dollar auch schon das 3-Fache ihres Budgets einspielen konnten. Weiters ist Heaven is for Real auch nach knapp einem Monat noch in den Kinocharts vertreten, ebenso wie The Return of the First Avenger und Rio 2 - Dschungelfieber - Filme, die ihr Budget ebenfalls längst wieder in der Tasche haben.

Werfen wir einen Blick in die Zukunft, kann es in den kommenden Wochen wohl kaum zu Überraschungen kommen. Gareth Edwards' Godzilla (Kinostart: 15. Mai) und Bryan Singers X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (Kinostart: 22. Mai) sollten sich mit Abstand an die Spitze der weltweiten Kinocharts setzen!

 

Bestellen bei Amazon.de: