"Game of Thrones" Season 4, Episode 3 "Breaker of Chains": Review und Podcast

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 22.04.2014 um 01:22

 

Ostern ist vorbei, die neue Game of Thrones Episode Breaker of Chains hat es auch bis in unseren Raum geschafft und nach den überraschenden Ereignissen der vorangegangenen Folge sind wir gespannt, wie es im Kampf um den Thron weitergeht!

 

Wir haben uns die dritte Episode der vierten Staffel, wie auch die beiden Episoden zuvor, angesehen und unsere Gedanken dazu in unserem Podcast festgehalten. In Textform findet ihr hier außerdem kurz den offiziellen Plot, der keine Spoiler enthält und darunter eine ausführlichere Beschreibung der Episode, in der wir näher auf den Inhalt eingehen. Solltet ihr außerdem Interesse an unserem Podcast zur vorangegangenen Episode haben, klickt einfach auf unser Special zur vierten Season, wo ihr neben unseren Reviews und Podcasts außerdem gesammelt alle weiteren News und Infos zur Serie, den Ausstrahlungsterminen oder den Heimkino-Veröffentlichungen findet.

 

Episode 3: Breaker of Chains

 

In der Zeit nach der Hochzeit bekommt Tyrion Besuch von einem treuen Freund, fragt sich aber, ob irgendjemand sonst in seiner Familie in dem Dilemma zu ihm hält. Tywin will mit einem Feind zusammenarbeiten. Hound überrascht Arya mit einer weiteren lebensnahen Lektion. Sam will eine Angestellte in Castle Black retten. Danenerys trifft vor den Mauern von Meereen eine Entscheidung.

 

Vorsicht Spoiler: Nach der Hochzeit und der Verhaftung von Tyrion gerät auch Sansa ins Visier der aufgebrachten Cersei. Sie muss fliehen und findet sich auf einem Schiff von Lord Baelish wieder. Sie lernt die Art kennen, mit der Baelish seine Ziele erreicht, scheint aber immerhin aus dem Gefahrenraum entkommen zu sein.

 

Margaery spricht mit der Queen of Thornes über die Situation nach der Hochzeit. Die Zeremonie war nicht weit genug vorangeschritten, dass sie Königin geworden wäre. Um den gestorbenen König scheint sie wenig zu trauern, doch hat sie ihren Anspruch auf den Thron verloren.

 

Tywin schult indessen den neuen zukünftigen König ein. Er stellt, sehr zur Unfreude von Cersei, fest, dass Joffrey ein schlechter König war und ein guter König auf seine Berater hört. Langsam scheint Tywin wirklich die Kontrolle über die gesamte Hauptstadt zu besitzen, was ihn allerdings ebenfalls zu einem der Verdächtigen macht. Er hat definitiv davon profitiert, dass der soziopathische Joffrey den Thron verlassen hat.

 

Cersei trauert beim toten Joffrey, als ihr Bruder Jaimie kommt. Dieser klagt zu den Göttern, wieso er sich in solch eine hasserfüllte Frau verlieben musste und vergewaltigt sie daraufhin vor der Bahre des verstorbenen Sohnes.

 

Hound und Arya machen zankend an einer Wasserstelle halt, als sie vom Besitzer des Landes zum Essen eingeladen werden. Hound ist ziemlich unfreundlich und bestiehlt letztendlich den Grundbesitzer. Arya ist wütend, schließlich hatte er ihr gesagt, er wäre kein Dieb. Hound selbst erklärt ihr aber, dass er sich nicht als Dieb sieht, schließlich würde der Grundbesitzer den Winter kaum überleben und ein Toter bräuchte kein Silber. Eine raue Lektion für Arya.

 

Sam macht sich in Castle Black Sorgen um seine Gilly, schließlich ist sie in der Burg die einzige Frau unter 100 lüsternen Männern. Er beschließt sie in Sicherheit zu bringen und führt sie in ein nahegelegenes Bordell, wo sie als Putzhilfe und Babysitterin arbeiten soll.

 

Stannis droht die Geduld mit Davos zu verlieren. Er ärgert sich, dass ihm keine stehende Armee zur Verfügung steht, um Joffreys Tod für einen Angriff auszunutzen. Davos scheint aber einen Weg gefunden zu haben, um die Situation für das Haus Baratheon zu wenden.

 

Oberyn Martell, der Prinz von Dorne, vergnügt sich in der Zwischenzeit in einem Freudenhaus in King's Landing, als ihm Tywin einen Besuch abstattet. Dieser braucht noch einen Richter für die Verhandlung im Fall von Tyrion, wobei nicht klar ist, wie er selbst zu Tyrion steht. Für Oberyn, der Tywin am liebsten tot sehen würde, springt dabei Rache an Gregor Clegane bei dem Deal heraus.

 

Tyrion sitzt im Kerker und kriegt Besuch von seinem loyalen Freund Podrick, der ihm über die Vorgänge in King's Landing berichtet. Tyrion fleht ihn an, zu fliehen und seine eigene Haut zu retten und spekuliert, wer der Mörder sein könnte. Es könnte in seinen Augen fast jeder sein, außer Cersei, da diese ihren Sohn, trotz des sichtbaren Wahnsinns, geliebt habe.

 

Ygrittes Gruppe von Wildlings überfällt einen Hof, metzelt die Bewohner gnadenlos nieder, lässt den jungen Sohn aber laufen. Er soll in Castle Black von dem grausamen Überfall berichten. Die Gruppe hofft, die Krähen aus ihrem Nest locken zu können. Diese entscheiden sich aber ihre Pflicht einzuhalten und die Mauer zu verteidigen. Als zwei Überlebende von jenseits der Mauer zurückkehren, wird Jon Snows Moral auf eine harte Probe gestellt.

 

Daenerys hat währendessen Meereen, die Mutter aller Sklavenstädte, erreicht. Ihr gewaltiges Heer nimmt vor den Toren und beobachtet von den freien und versklavten Einwohnern der Stadt Stellung. Daenerys möchte die Sklaven der Stadt dazu auffordern, sich ihr anzuschließen, doch die Stadt schickt zunächst ihren Champion, um Daenerys Champion im Zweikampf zu fordern. Daario tritt für die befreite Sklaven-Armee an und besiegt den überheblichen Champion der Sklavenstadt problemlos. Daenerys hält eine bewegende Rede vor den Sklaven und schießt mit Katapulten, um ihren Worten Nachdruck zu verleihen, zerbrochene Sklavenhalsbänder über die Mauern.

Spoiler Ende.

 


A Diary of Ice and Fire

 

An dieser Stelle findet ihr bereits zum dritten Mal unseren Podcast zur vierten Staffel Game of Thrones. Aus geographischen Gründen und mangelndem technischen Know How (und fehlender Zeit, um sich ausführlich damit zu befassen) mussten wir auch dieses Mal mehr schlecht als recht über Skype aufnehmen, weshalb wir euch auch diese Woche um Verzeihung wegen des katastrophalen Tons bitten müssen. Darüber hinaus laden wir euch herzlich ein, uns in den Comments unter diesem Beitrag, auf Youtube, Facebook, Twitter, Soundcloud oder im Forum Feedback zu hinterlassen, oder auch einfach eure Meinung zu der neuesten Episode zu posten. Solltet ihr mehr von uns hören wollen: Hier gehts zum Podcast der letzten Episode.

 

 

 

Bestellen bei Amazon.de: