"Game of Thrones" Season 4, Episode 2 "The Lion and the Rose": Review und Podcast

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 15.04.2014 um 02:07

 

Eine Woche ist vorbei, seit der Kampf um den Eisernen Thron in Westeros wieder begonnen hat. Nach unserem ersten Podcast-Versuch letzten Montag haben wir uns am Mittwoch die erste Folge im Rahmen der Sky Night Game of Thrones Wien ein weiteres Mal angesehen, allerdings auf einer großen Kinoleinwand. Ziemlich episch, muss man sagen – mehr zu dem Event könnt ihr in unserem Eventbericht hier lesen. Außerdem findet ihr alle Neuigkeiten zur vierten Game of Thrones Staffel sowie die Links zu unseren Podcast-Episoden jetzt auch übersichtlich in unserem Special.

 

Hier findet ihr jetzt – wie schon letzte Woche – zunächst die offizielle und spoilerlose Zusammenfassung der neuen Folge, dann eine genauere Zusammenfassung, die Spoiler enthält und abschließend unsere zweite Episode von Jo und Andis Diary of Ice and Fire, wo Andi und ich ein wenig über die neue Game of Thrones Episode plaudern.

 

Episode 2: The Lion and the Rose

 

Ein Stelldichein der wichtigsten Persönlichkeiten aus King's Landing und ganz Westeros findet bei Joffreys und Margaerys Hochzeitsfeier statt. Doch Joffreys Auffassung von Humor sorgt für einige empörte Besucher, auch in der eigenen Familie. Bronn darf einem außergewöhnlichen Schüler Schwertunterricht geben. Bran hat eine Vision. Stannis verliert die Geduld mit Davos und Ramsay spielt ein perverses Spiel mit seinem neuen Schoßhündchen.

 

Vorsicht Spoiler: The Lion and the Rose heißt die zweite Episode der vierten Staffel und was soll man sagen? Auf diese Episode haben wohl viele schon sehr, sehr lange gewartet und wie wichtig die Geschehnisse dieser Folge sind, kann man wohl auch daran erkennen, dass es die einzige Episode der vierten Staffel ist, bei der das Drehbuch von George R.R. Martin selbst stammt. Bevor es aber zum Highlight kommt, werden uns die Charaktere gezeigt, die letzte Woche bei der ersten Episode nicht vorkamen.

 

Die Folge fängt mit einer heftigen Menschenjagd an, bei der Myranda und Ramsay, der in der vorangegangenen Staffel bekanntlich Theon gefoltert hat, ein Mädchen durch den Wald jagen, dessen einziges Vergehen offenbar ist, dass sie Myranda eifersüchtig gemacht hat. Theon heißt jetzt Reek und ist nach Ramsays Torturen zu einem willenlosen Sklaven geworden. Als Roose, Ramsays Vater zurückkehrt, weist er Ramsay für die Verstümmelung Theons zurecht, denn dieser hätte als Geisel strategischen Wert gegen die Greyjoys gehabt.

 

Jenseits der Mauer nutzt Bran seine Warg-Fähigkeiten, um als Wolf jagen zu gehen. Er muss allerdings aufpassen, dass er dabei nicht zu lange im Wolf bleibt, weil er dadurch seine Menschlichkeit verlieren könnte. Als sie bei einem "Heart Tree", einem Schrein der alten Götter, ankommen, hat Bran eine Vision, die ihm das Ziel ihrer Reise zeigt.

 

Melisandre und Stannis Baratheon, beide kamen in der ersten Folge der vierten Staffel nicht vor, veranlassen indessen Menschenopfer zu Ehren des Lord of Light. Später spricht Melisandre mit Shireen Baratheon und erzählt ihr, dass die alten Götter lügen sind, dass es keine sieben Himmel und Höllen gibt sondern nur einen Himmel und eine Hölle. Die Hölle wäre das Diesseits.

 

In King's Landing gesteht Jaimie, dass er nicht mehr kämpfen kann. Tyrion vermittelt ihm als schweigsamen Lehrmeister Bronn. Dieser soll Jaimie das Kämpfen mit nur einer Hand lehren. Viel wichtiger ist allerdings das rauschende Hochzeitsfest, dass in vollem Gange ist und zu dem sich die ganze High Society von Westeros eingefunden hat. Nach der Hochzeitszeremonie von Joffrey und Margaery finden Feierlichkeiten statt, bei denen Joffrey ein weiteres Mal beweist, dass er sich mit seiner Überheblichkeit und seiner Art von Humor keine Freunde macht. Er demütigt Tyrion und von seinen anderen Gästen gibt es ebenfalls genügend, die nicht gut auf Joffrey zu sprechen sind. Nach einer Theatervorstellung erstickt König Joffrey, er wurde vergiftet. Unklar ist, ob der Wein oder der Kuchen an seinem Tod schuld ist. Cersei lässt in ihrem Schmerz Tyrion verhaften, den sie für den Hauptverdächtigen hält.

 

Mit den Ereignissen der zweiten Folge hat die vierte Staffel gehörig an Geschwindigkeit zugenommen. Daenerys, Hound und Arya mussten in dieser Episode aussetzen, dafür dürften die Machenschaften in King's Landing jetzt ordentlich an Fahrt gewinnen. Schließlich wackelt das Machtgefüge und auch die Lannisters sind schwer getroffen worden. Game of Thrones bleibt dem Motto "valar morghulis" treu und hat ein weiteres Mal bewiesen: Alles ist möglich!

Spoiler Ende.

 

 

 

 

A Diary of Ice and Fire 

 

Unser Podcast geht in die zweite Runde. An dieser Stelle müssen wir uns für den mangelhaften Ton entschuldigen, den wir noch weit nicht unter Kontrolle haben. Abgesehen davon würden wir uns aber über Feedback freuen und laden euch herzlich ein, mit uns auf Twitter, Facebook, Youtube und mit der Kommentarfunktion unter diesem Beitrag und im Forum über diese großartige Serie zu diskutieren. Wer sich für unsere Plauderei zur ersten Episode der vierten Staffel interessiert – die findet ihr hier.

 

 

 

 

Bestellen bei Amazon.de: