Frühstück bei Tiffany - Masterworks Collection

Verfasst von Daniel Fabian am 04.04.2014 um 16:21

 

My Fair Lady, Charade, Ein Herz und eine Krone – ja Audrey Hepburn bleibt uns nicht nur aufgrund ihres attraktiven Äußeren in Erinnerung, sondern auch mit Klassikern sämtlicher Genres. Als Tochter einer niederländischen Baroness und ihres englisch-österreichischen Vaters verbindet man die in Belgien geborene Schönheit aber zu aller erst mit ihrer Paraderolle in Blake Edwards‘ Frühstück bei Tiffany. Als chaotische Katzenfreundin, stets bewaffnet mit Sonnenbrille, Hut und Perlenkette verdreht sie in ihrem Apartmenthaus in New York sämtlichen Männern den Kopf. Ob in Nachthemd und Schlafmaske oder Abendkleidung, der Erdball scheint sich nur um das stilsichere It-Girl zu drehen, das trotz aller Oberflächlichkeiten herzlich und sympathisch bleibt. Und so kommt es auch, dass der Film zwar den Wert von Äußerlichkeiten und Prestige veranschaulicht, aufgrund seiner Inszenierung aber niemals auf die schiefe Bahn gerät und bis zuletzt in jeder Sekunde Spaß macht, ohne allzu oft tatsächlich in die Witzkiste zu fassen. Die herrlich schräge Großstadtromanze gibt es jetzt übrigens auch in einer ganz besonderen Edition – in der Masterworks Collection.

Paramount Pictures veröffentlicht Frühstück mit Tiffany bei Audrey Hepburn, George Peppard, Martin Balsam und Mickey Rooney am 3. April 2014 neu auf Blu-ray. Nach der Standard Edition – mit oder ohne Schuber – gibt es Blake Edwards‘ Oscar prämierten Klassiker von 1961 jetzt auch im Mediabook als Teil der Masterworks Collection. Diese enthält die bereits erhältliche Blu-ray Disc mit englischem DTS-HD 5.1 Master Audio Ton, während alle weiteren Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch) in Dolby Digital 2.0 Mono vorliegen. Zudem bietet die Blu-ray umfangreiche Extras wie einen Audiokommentar des Produzenten, Galerien, Kinotrailer, ein Making Of und zahlreiche Featurettes, die einen ausgiebigen Blick hinter die Kulissen des Films ermöglichen. All das verbirgt sich in einem Mediabook mit abziehbarem FSK-Logo und einem ausführlichen Booklet, das in der Mitte des Mediabooks fixiert ist und zahlreiche Bilder und Texte zum Film enthält.

 

Details der Extras:

  • Audiokommentar von Produzent Richard Shepherd
  • Eine wundervolle Zusammenkunft (20:26 Min) in HD
  • Henry Mancini: Mehr als Musik (20:57 Min) in HD
  • Mr. Yunioshi: Eine asiatische Perspektive (17:30 Min) in HD
  • Das Making-of eines Klassikers (16:13 Min)
  • Das ist so Audrey!: Die Stilikone (8:15 Min)
  • Hinter den Toren: Die Tour (4:33 Min)
  • Glanz in einer blauen Schachtel (6:03 Min)
  • Audreys Brief an Tiffany (2:29 Min)
  • Galerien
  • Original Kinotrailer (2:37 Min) in HD

 

Digital Copy: Nein

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Inhalt:

Die Namen von Audrey Hepburn und Holly Golightly sind synonym seit Truman Capotes erfolgreicher Roman zu dieser sprühenden, romantischen Komödie umgestaltet wurde. Holly ist ein zauberhaft-exzentrisches New Yorker Playgirl, das sich in den Kopf gesetzt hat, einen brasilianischen Millionär zu heiraten. George Peppard spielt ihren nächsten Nachbarn, einen Schriftsteller, der von der reichen Patricia Neal unterstützt, aber auch überanstrengt wird. Als sie ihre gegenseitigen Vorzüge und Fehler entdecken und sich über komische Verwicklungen näher kennenlernen, beginnt eine leidenschaftlich-heitere Romanze.

 

 

Fazit der Blu-ray:

Frühstück bei Tiffany gilt als einer der größten Klassiker im Romcom-Genre, der sich nicht biederer Klischees bedient, sondern diese allerhöchstens erfand. Eine stilsichere Großstadtromanze mit charmanten Figuren und einem Soundtrack, der ins Ohr geht – jetzt auch in einer angemessenen Edition.

Mit der Blu-ray zum Film zeigt Paramount Pictures, was man aus „alten Schinken“ noch so alles rausholen kann. Die Farben sind intensiv und die Schärfe lässt Dinge erkennen, die man auf DVD wohl gar nicht erst wahrnahm – und das ohne glattgebügelt und totgefiltert zu wirken. Der englische Originalton ist ebenfalls über jeden Zweifel erhaben und nicht nur klar und deutlich, sondern auch voluminös abgemischt. Die deutsche Tonspur kann da nicht ganz mithalten und ist grundsätzlich vor allem leiser, was sich dank Lautstärkeregler aber beheben lässt.

Auch wenn es sich hierbei im Grunde um ein reines Repack handelt und die bereits erhältliche Blu-ray lediglich ein neues Gewand verpasst bekam, kann die Masterworks Collection all jenen empfohlen werden, die den Film noch gar nicht auf Blu-ray besitzen oder eine Schwäche für Mediabooks haben.

Eine ansehnliche Veröffentlichung eines liebenswürdigen Klassikers in bester Qualität – was will man mehr?