"Game of Thrones": Co-Schöpfer und George R.R. Martin sprechen über die Zukunft der Serie

Verfasst von Johannes Mayrhofer am 12.03.2014 um 11:45

"Game of Thrones" geht in die vierte Runde und dank zahlreichen PR-Häppchen in Form von Szenenbildern, Trailern et cetera steigt auch das Serien-Fieber immer höher. Jetzt gibt es weitere Details zur Zukunft der Serie zu berichten.

David Benioff, der Co-Schöpfer der Serie, hat gegenüber der Vanity Fair über die Fortsetzung der Serie gesprochen:

"Letztes Jahr sind wir eine Woche nach Santa Fe gefahren und haben uns mit ihm [George R.R. Martin] zusammen gesetzt und besprochen, wohin die Dinge führen werden, weil wir nicht wissen, wann wir aufholen werden und wo das ungefähr sein wird. Wenn du das Endergebnis kennst, kannst du die Grundrisse dafür legen. So haben wir erfahren, wie alles endet. Wir wollten fähig sein, alles richtig anzugehen. Wir haben uns mit ihm hingesetzt und im wahrsten Sinne des Wortes jeden Charakter durchbesprochen."

Außerdem hat David Benioff festgehalten, dass man nach sieben oder acht Staffeln aufhören wolle und die Kuh nicht tot melken werde, nur weil es ginge. Martin hatte über das Gespräch gesagt, dass er 'ihnen' die groben Skizzen geben konnte, was er vorhätte zu schreiben, er selbst die Details aber auch noch nicht wüsste. "Ich hoffe, dass ich schnell genug bin und sie mich nicht einholen."

Die vierte Staffel der HBO Serie "Game of Thrones" wird in Amerika ab dem 6. April 2014 ausgestrahlt. Fans in Österreich und Deutschland können das Westeros Abenteuer bereits ab dem 7. April 2014 auf Sky Go im Originalton und ab 6. Juni 2014 auf Sky Atlantic HD im Zweikanalton verfolgen.

Seid ihr auch schon wieder völlig im "Game of Thrones" Fieber?

 


 

Bestellen bei Amazon.de: