Marc Webb über "The Amazing Spider-Man 2": Der Film wird nicht unter zu vielen Bösewichten leiden

Verfasst von Daniel Fabian am 09.03.2014 um 16:09

Kaum ein Film stieß in den letzten Jahren bereits vorab dermaßen viel Promo-Material ab, wie es Marvel mit The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro macht. Unzählige Poster, Bilder und Videos unterschiedlicher Länge gaben schon großzügige Einblicke in den Film und kündeten schon an, dass Regisseur Marc Webb sehr viel Stoff in den Film packen will. So kamen schnell Befürchtungen auf, zu viele Bösewichte könnten den Rahmen des Films sprengen...

ACHTUNG! Spoiler-Gefahr

Nun verkündete der Regisseur, dass jene Angst um sonst sei und der Film ausgewogener wirkt, als man ihm am derzeitigen Stand zutrauen würde. Auch wenn es natürlich verschiedene Bösewichte gibt, hat Paul Giamatti als Rhino beispielsweise nur vier Minuten Screentime. Dennoch wird es sich bei The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro natürlich um einen spektakulären, bombastisch großen Film handeln - keine Frage!

SPOILER ENDE

In den Kinos startet der Film übrigens am 17. April 2014.

Werdet ihr für den Amazing Spider-Man ins Kino gehen? Wie gefällt euch der Neustart im Vergleich zu Sam Raimis Trilogie?

 




Quelle: THR